Bewerbung als Stadtratskandidat

Bewerbung als Stadtratskandidat
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Niedersachsen
bei der Kommunalwahl 2013
Liebe Freundinnen und Freunde,
nicht nur Ich sondern sehr viele wollen das kleineWindkraftanlagen ein Teil der Energieversorgung werden.Kleinstanlagen von 100 Watt sind dafür geeignet auf einen Balkon betrieben zu werden.Jede Insel macht sich durch erneuerbare Energien unabhängig und so sollten auch die Städte ihren Beitrag leisten.Mit 100 Watt Solar und Windanlagen ist das möglich.Den Weg dafür offen zu halten im Oldenburger Stadtrat wäre eins meiner Anliegen.
Das Recycling von Smartphones mit einen Goldanteil von 0,025 gramm ist in Europa notwendig da nur 7,2 tonnen Gold pro Tag gefördert werden.Pro Jahr werden 100 tausend Smartphones unsachgemäss in Oldenburg entsorgt.Ohne ein professionelles Recycling werden die Fabriken von Smartphones stehenbleiben.Auch andere Elektrogeräte brauchen Gold als Rohstoff.Bevor es vom Computer gesteuerte Fahrzeuge in Oldenburg gibt,wird es Recyclinganlagen ,wo Elektrogeräte vom Computer zerlegt werden, geben müssen.Den Stadtrat von Oldenburg durch mein Detailwissen Sachkundig zu unterstützen wäre mein Anliegen bis 2020.
Nach der Erhöhung der Hartz 4 Regelsätze für Mieten zum 01.01.2016 auf EURO 404 und den nicht mehr vorhandenen Wohnraum den man mieten kann,würde Ich als Betroffener bei den Ausschüssen gerne dabeisein.
Ich bin sehr belastbar und auch in schwierigen Situation eiskalt und sehe keine Schwierigkeiten bei der wie auch immer gewünschten Zusammenarbeit mit der Fraktion,da mir bewusst ist das Ich nur durch die Stimmen für die Partei Bündnis90/die Grünen in den Stadtrat komme.Als ehemaliger deutscher Panzergrenadier kann man sich auf meine Loyalität verlassen.
Nach Oldenburg folgt Niedersachsen und der Bund und dann Europa!
Mit der Kommunalwahl und der Landtagswahl konnten wir zwei erfolgreiche
Wahlkämpfe organisieren, die uns GRÜNEN Rückenwind für die beiden noch anstehenden Wahlen
im Bund und in Europa geben. . Die Schere zwischen arm und reich klafft immer
weiter auseinander und die Energiewende wird boykottiert. Auch Merkels Europapolitik war
ausschließlich von nationalen Interessen geleitet. Das Projekt Europa stand nicht im Mittelpunkt des
Handelns und wird dadurch gefährdet. Es muss sich nicht nur in Oldenburg was drehen, sondern
auch im Land und im Bund und danach Europaweit. Dafür möchte ich mit Euch gemeinsam weiter aktiv wahlkämpfen und bitte um Eure Unterstützung!

Euer Willen


47 Jahre alt
Grünes Engagement:
ab 16.Oktober 1994
Mitglied bei den Grünen
bis 17.September 2005

ab 26.Januar 2008
Mitglied bei den Grünen

Ich freue mich auf
Rückmeldungen:
0176 80793008
larswillen@yahoo.de
Facebook Lars Willen
Instagram lars.willen

V34- Langfristige Stragien für Social Media,Internet Security und Drohnen

Die Nummer V-34 stimmt nicht mehr-zu den Zeitpunkt war sie noch korrekt,es wurde aber der Antrag [Dringlichkeitsantrag] Schluss mit Betrug und Manipulation – Konsequenzen aus dem Abgas-Skandal ziehen die nummer V-34 und V-35-ergo wäre es V-36 wenn nicht noch weitere dazukommen

Hiermit reiche Ich einen formlosen Antrag für die Bundes Delegierten Konferenz 20. bis 22. November 2015 in HALLE MESSE (Saale),mir ist bekannt das Ich die Antragsfrist versäumt weshalb mit dem Antrag nach Belieben der Antragskommission verfahren werden kann.

Der Antag bleibt auf meinen Blog http://www.nwgg.de/JEDI-ORDEN/JEDIS/ auch weiterhin einsehbar.

Antragsteller : Ich,Lars Willen Mitglied der Grünen,kein weiteres Mitglied außer Ich,kein KV,SV oder LV unterstützt den Antrag oder hat irgendetwas damit zu tun.

Im amerikanischen Präsidentenwahlkampf hat Hillary Clinton im August 2015,also 15 Monate vor der Wahl im November 2016,eine Service Agentur eröffnet die sich um ihren Social Media Wahlkampf kümmert,in einen Bürokomplex in New York mit einer Grundfläche von 10 tausend m² Büroräume mit 90 Parkplätzen.Da sich CDU und SPD auf Staatskosten ebenfalls eine solche Zentrale zulegen werden,müssen Die Grünen/Bündnis90,meiner Meinung,eine adäquate Gesamtstrategie für Wahlkämpfe zulegen,weshalb Ich eine dezentrale Online Plattform,aus Kostengründen und ökologischen,für die an besten geeignete Gesamtstrategie hallte.Die Online Strategie der Occupy Bewegung(eine Protestbewegung USA) hat erfolgreich vorgeführt das eine von Moderatoren und engagierten Einzelakteuren durchgeführte Langzeitkampagne,technisch durchführbar,die html Strukturen vorhanden und die Breitband Netzkapazität ausreichend ist für eine annehmbare und esthetische Wahlkampf der kostengünstig und ökologisch mit den geringsten Aufwand ,machbar ist.Der Vorteil wäre auch das es für kommunal und Landtagswahlen einsetzbar ist und Ressourcen flexibel auf und abgebaut werden können.

Notwendig ist nur ein ausweisen im Finanzbericht als Einzelposten,die Bestimmung der Höhe der Finanzen,die Weisungsbefugnis eines Vorstandsmitglied oder eines Gremiums zur Auszahlung,und die damit verbundene Satzungsänderung oder Ergänzung der Satzung.Auf Wunsch kann Ich eine solchen Satzung Änderungsantrag schreiben,bin aber vielleicht nicht der am beste Kandidat.

Notwendig ist auch,meiner Meinung nach,ein Gesetz in Deutschland das der Bundeswehr den Auftrag erteilt das weltweite Computernetzwerk (Internet) auf mögliche Gefahren zu kontrollieren,da es keine Behörde (zB. Polizei,Staatsanwalt,Gerichte etc.) die dazu in der Lage ist.Weil zum Beispiel,pro Tag 8 Millionen Videos bei Youtube hochgeladen werden,ist nur die Bundeswehr in der Lage eine potenzielle Gefahr zu erkennen und zu handeln.Jeder Versuch diese Kompetenz auf eine andere Behörde zu verteilen kann nur scheitern,da die Bundeswehr weltweit operieren kann und jede andere Behörde nicht.Nur die Bundeswehr besitzt noch genügend Ehre um im Internet Gefahren von nicht Gefahren unterscheiden zu können,wohl auch,oder gerade wegen,der fehlenden politischen Einflüsse die es bei allen anderen Behörden gibt.Als Beweis dieser Theorie genügt das kein General Präsident oder Kanzler ist.Nur die Bundeswehr kann,im Gegensatz zu jeder anderen Behörde die die Unterschicht komplett ignoriert,es schaffen die Oberschicht und Mittelschicht ebenfalls komplett zu ignorieren und sie auf den juristischen Weg über einen Anwalt zu handeln beschränken.

Ein weitere Antrag wäre eine Verwaltungsvorschrift für das Bundes Verteidigungsministerium das nur Rechtsanwälte Drohnen fliegen dürfen,da es in Zukunft wichtiger sein wird das der Drohnenführer jederzeit eine juristische Begründung für seine Handlung hat,und das es weniger wichtig sein wird ob der Drohnenführer fliegen oder treffen kann,da der Verlust einer Drohne oder das verfehlen eines Zieles weniger schlimm ist als das fehlen einer wie auch immer genannten juristischen Begründung.Das ist traurig aber wahr.

mfg

Lars Willen

Parteimitglied seit 1994-2005 und von 2008 bis jetzt.

Revision

zeugenvorladung2015

verwaltungsgericht2013

verleumdungklage amtsgericht

strafanzeige2013trautmann

polizei2013

hurensohn

hausdurchsuchung

dienstaufsichttulan2013

beweis2015

beschwerdegegenstrafbefehl2015

Lars Willen 30.09.2015
Großer Kuhlenweg 49
26125 Oldenburg

An das Landgericht Oldenburg
Elisabethstrasse 6
26135 Oldenburg

Revision
23 Cs 451 Js 64232/14 (16/15)
Hiermit stelle Ich Antrag auf Revision nach § 345 StPO.
Ich bekam das Urteil als Ausfertigung , in einen Schreiben der Staatsanwaltschaft Oldenburg,an mich,mit Poststempel vom 2.9.2015 zum erstenmal.Vor diesem Datum hatte Ich das Urteil nicht bekommen,Ich werde einen Antrag bei der Staatsanwaltschaft Oldenburg stellen für Akteneinsicht 23 Cs 451 Js 64232/14 (16/15) ,falls dort ein anderes Zustelldatum genannt wird,um möglicherweise einen Nachforschungsantrag zu stellen oder anderes.
Ich lege Revision gegen das Urteil ein aus mehrreren Gründen von denen alle oder einige eine Revision rechtfertigen.
Als ersten Grund nenne Ich den Meineid der ,meiner Meinung nach, vom Zeugen Volker Trautmann geleistet wurde.Ich habe am 4.7.2015 deswegen Strafanzeige gegen Volker Trautmann bei der Staatsanwaltschaft Oldenburg gestellt ,bevor Ich das Urteil bekomme hatte um die Sache zum laufen zu kriegen,was mir auch gelungen ist da ich deswegen im July 2015 Hausverbot fürs Jobcenter bekam und meine Wohnung durchsucht wurde.Bei der Hausdurchsuchung sagte Ich den POK (0441-790-xxxx) auch das Ich noch kein Urteil bekommen habe.Die Äußerung von Volker Trautmann am 10.6.2015 vor Gericht waren auch die gleichen Äußerungen weswegen ein Steckbrief zu seiner Ergreifung von mir vom Oktober 2013 bis Mai 2015 in das Internet von mir gestellt worden ist,auf meiner eigenen Internetseite die Ich bezahlt habe.Die Äußerungen von Volker Trautmann sind falsch,deswegen der Steckbrief und deswegen die Strafanzeige July 2015 und deswegen kann Ich das Urteil nicht akzeptieren.
Als zweiten Grund für die Revision nenne Ich das fehlen eines Pflichtverteidigers,den Ich ordnungsgemäss beantragt habe und abgelehnt wurde.Bei der Ablehnung eines Antrages auf einen Pflichtverteidigers setzt der § 140 StPO 2 Abs. vorraus “oder wegen der Schwierigkeit der Sach- oder Rechtslage die Mitwirkung eines Verteidigers geboten erscheint oder wenn ersichtlich ist, daß sich der Beschuldigte nicht selbst verteidigen kann” da Ich vor der Verhandlung darauf hingewiesen habe das der § 201 StGB hier falsch ist und war. Ich habe mir das Bundestagsprotokoll zum § 201 StGB aus dem Jahre 2004 durchgelesen und einige juristische Kommentare ,wonach dieser Paragraph zum Schutz der Privatphäre dient. Inkeinen meiner Videos habe Ich die Privatphäre anderer verletzt ausser meiner eigenen .Es hätte deshalb durchaus Grund gegeben einen Pflichtverteidiger zuzulassen da alle Straftaten im Internet stattfanden und die Rechtslage unklar ist .Ebenfalls habe Ich darauf hingewiesen das Artikel 5 Pressefreiheit GG betroffen sein kann ,nicht etwa das Ich mich als drogensüchtiger Medienaffe oder gekaufter Schmierfink Schutz durch Art 5 GG erhoffe,sondern das dieser Artikel möglicherweise auch für mich gilt,da weder eine Ausbildung,Studium,Arbeitsplatz oder Bezahlung eine notwendige vorraussetzung für den Art 5 GG ist,da 1949 niemand mit dem Internet gerechnet hat als die Verfassung geschrieben wurde.Die Komplexität dieser Frage übersteigt schon das Wissen von Jura Professoren , auch dann wenn Ich den Blog nur installiert habe um meine technischen Fähigkeiten zu verbessern , wird ein Blog (elektronisches Tagebuch) von einigen als Ausreichend betrachtet um als Journalist zu gelten,was von mir nie beabsichtigt wurde,wie man an meiner Meinung über “die” erkennen kann.Desweiteren hätte ein Pflichtverteidiger,geschweige denn ein bezahlter Verteidiger,kommentarlos hingenommen das der erste Zeuge mich lautstark verfluchend den Saal verlässt,der zweite Zeuge einen Meineid macht und die Zeugin mir schlicht weitere Fragen untersagt,die Ich allerdings danach auch nicht mehr hatte da ja alles klar war nach den Befehlen die die Zeugin gab. Ein Pflichtverteidiger hätte auch besser mitgespielt als Ich und nicht das gleiche Strafmaß wie die Staatsanwaltschaft gefordert so wie Ich es gemacht habe,wodurch das Urteil von 4 Monaten auf Bewährung von 3 Jahren auch mehr Sinn ergeben hätte,was vermutlich daran lag das das Urteil schon vor der Verhandlungh feststand.Wenn das keine “schwierige Sach und Rechtslage” ist möchte Ich mal ein juristisches Beispiel lesen was “schwierig” definiert.
Als dritten Grund für eine Revision führe Ich die Inflation im Strafmaß an.Während für die gleichen delikte im Jahr 2013 noch 443,50 Euro ausreichten sind es 2015 nun 4 Monate,was umgerechnet 1200 Euro wären,großzügig nach unten abgerundet.Oder anders betrachtet für kaum mehr als 50% steigerung der “Vergehen” eine mehr als 400% Anstieg der Strafe.Wie auch immer man rechnet es sind 2015 mehr als 2013 ohne eine ausreichende Begründung im Urteil.Nur um das klar zu stellen,es geht nicht um die höhe der Strafe sondern darum das es nicht im Urteil steht warum die Strafe höher ausfällt.Es ist sogar so das das Gegenteil davon im Urteil steht,das die Strafmildernden Punkte aufgezählt werden.Es werden aber nicht die Gründe aufgezählt die die Verschärfung der Strafe begründen.
Die Dinge die in den Urteil fehlen sagen schon mehr aus als die Dinge die im Urteil stehen,was der vierte Grund für eine Revision ist.Die Aussage unter Eid von Volker Trautmann Ich hätte “eine Frau” bedroht fehlt,weil offensichtlich selbst die Richterin ihm nicht glaubte.Es fehlt auch die Aussage des Zeugen O² Verkäufer der sagte “habe das Video wohl nicht komplett gesehen und kann mich kaum erinnern” oder so ähnlich.Für ein sehr harmloses Vdieo 1 Monat Gefängnis an das sich das “Opfer” kaum erinnert ob er es ganz gesehen hat,ist wohl kaum ernst zu nehmen,sondern vielmehr ein Ablenkungsmanöver,das wenn man den gesammten “Prozess” betrachtet nur ein weiterer Teil um ein gewünschtes Resultat zu rechtfertigen in der Hoffnung so die vielen Starftaten zu vertuschen die von den “Opfern” an den “Täter” beganngen wurden .Es wurde krampfhaft versucht eine Straftat ausserhalb des Internet zu finden oder zu provozieren.Es fehlt aber im Urteil irgendeine Straftat ausserhalb des Internet.Die Dinge die im Internet passierten werden künstlich aufgeblasen mit GROSSBUCHSTABEN,und wenn man nicht total verblödelt ist weiss man das Leute die rumschreien und Leute die GROSSBUCHSTABEN benutzen versuchen ihre schwachen ARGUMENTE AUFZUBLASEN.
Das sind 4 Gründe für eine Revision,wobei 1 Grund schon reichen würde.Es ist auch noch so das 2 Profis,die Richterin und die Staatsanwältin die das täglich machen,es nicht gesachafft haben den Prozess auch nur ansatzweise juristisch und deutsch über die Bühne zu bringen,was allerdings an den 3 schlechtesten Zeugen die man sich vorstellen kann lag ,und daran das der Verteidiger und Angeklagter,bei seinen allerersten Prozess den er machte,keine Fehler beging und sich nicht provozieren liess.
Mit freundlichen Grüßen
Lars willen

Hausdurchsuchung

Lars Willen
Grosser Kuhleweg 49
26125 Oldenburg
30.07.05
Amtsgericht Oldenburg
Widerspruch 28 Gs 3080/15
451 Js 36357/15 (StA Oldenburg)
In den Beschluss vom 30.6.15 sind so viele Ungereimheiten das es mir unmöglich ist ihn anzuerkennen.
Das Messer befand sich wie in
>WaffG §42a 2) Absatz 1 gilt nicht 2. für den Transport in einem verschlossenen Behältnis,<
in meinen Rucksack und Ich habe die beiden Gerichtsbeamte über den Gegenstand informiert bevor der Rucksack geöffnet wurde .Ich werde auch vermutlich die beiden Gerichtsbeamten als Zeugen benennen für ein zu erwartendenden Verfahren vorm Verwaltungsgericht ,weil am 20.7. 15auf ein Schreiben vom 15.7.15 von der Staatsanwaltschaft Oldenburg auf den Vorgang vom 10.6.15 ein Hausverbot durch Volker Trautmann erteilt wurde ,wo er behauptet Ich hätte eine Waffe dabei gehabt .Um dies zu widerlegen da der Gegenstand legal aufbewahrt wurde und Ich zu dessen Besitz berechtigt bin .
Das identische Messer ist unter der Lfd Nr.3 erneut aufgeführt da Ich es den Beamten aufgedrängt habe ,anders kann man es nicht nennen ,es hat einen Kompass am Griffende und beide Messer die sich jetzt nicht mehr in meinen Besitz befinden haben Angelharken ,Angelschnur ,Streichhölzer im Griff .Mein erigierter Penis ist 4 cm länger als die Klinge und Ich bin bereit das vor Gericht vorzuführen .Diesmal hab Ich das Messer direkt beim Angelshop gekauft ,kein Scherz .Wenn es sich also nicht um einen erlaubten Gegenstand den Ich legal in meinen Rucksack transportierte handelt erwarte Ich eine juristisch einwandfreie Begründung denn dieses Verhalten ,insbesondere die des Volker Trautmanns ,hat den Bereich des legalen Handelns längst überschritten.
Was den §201 Abs1 angeht handelte es sich um eine öffentliche Sitzung ,Ich merke das nur an weil Ich am 4.6.15(am Donnerstag vor der Verhandlung:) einen Antrag auf eine nichtöffentliche Sitzung gestellt hatte .Und selbst wenn dann soll der §201 die Privathäre schützen ,in der Verhandlung also meine Privatsphäre schützen .Auf den fehlerhaften Umgang mit diesen §201 habe ich schon vergebens in der Verhandlung vom 10.6.15 im Vorfeld durch eine Eingabe hingewiesen und Ich werde aufhören auf das fehlerhafte verwenden hinzuweisen ,da diese Beratungsresistenz der Oldenburger Justiz kaum noch Unwissenheit sein kann ,sondern nur noch Provokation sein kann .Der §201 ist für James Bond gedacht oder Leuten die Kameras auf Klos verstecken ,so kann man es in der Lesung des deutschen Bundestages 2004 zum §201 nachlesen und so sind auch alle höchstrichterlichen Entscheidungen .Und er ist nicht gedacht für 0815 Typen oder eigene private Videos ,ansonsten wäre die Verurteilungen der zu erwarten Milliarden Videos in den nächsten Jahren auch Astronomisch .Es stehen ja auch andere Paragraphen zur Verfügung ,und das der Beschuldigte das sagen muss ,wäre mir peinlich wenn Ich bei der Oldenburger Justiz arbeite .Selbst die Drogensüchtigen RTL Mitarbeiter dürfen beim Arzt filmen ohne das der §201 angewendet werden kann ,das sagt doch wohl alles.
Das also das zur Begründung für eine Durchsuchung anzuführen widersprichtspricht ja ,da Ich eine nichtöffentliche beantragt habe und dann nur5 Tage später die Verhandlung aufzunehmen um dann was damit zu tun??? ich weiß 3 Fragezeichen sind peinlich in einen juristischen Schreiben ,aber wie soll man sonst die Tatsache verstehen das ich eine nichtöffentliche Sitzung beantrage ,um sie dann zu filmen und ins Internet zu stellen ,das ergibt überhaupt keinen Sinn ,und der nutzlose Zuschauer Pöbel ist mir sowieso schnuppe ,die waren doch noch nie zu irgendwas gut ,und so ähnlich habe ich das auch in meinen Antrag geschrieben.
Was das Smartphone Lfd.Nr.8 auf der Liste angeht so ist es offensichtlich nicht das Handy was beim Zeugen Tamboga zum Einsatz kam ,weil in dem Video zusehen ist wie der Zeuge Tamboga den Akku entfernt von dem in der Liste Lfd.Nr.8 und freundlicherweise die Sim Karte einsteckt .Das technische Wunder wäre ja das die Kamera ohne Akku sich selber filmt .Was aber nur ein unwesentlichen Detail ist da es sowieso nicht um die Sicherstellung von Beweismitteln ging ,sondern nur alle offensichtlich im Gebrauch befindlichen Geräte ging ,die für mich wichtig sind .
Im Klartext die komplette Hausdurchsuchung diente nur der Provokation ,und der Beschluss vom 30.6.15 ist nur Teil der Provokation ,ansonsten wäre ja irgendwas in der Begründung gewesen das nicht beanstandet wird.
Das Ich mich wohlmöglich strafbar mache wenn Ich gegen diese Sicherstellung nicht Widerspruch einlege ,weil komplett jeder einzelne Punkt in der Begründung falsch ist und oder unlogisch ist eine Zumutung .
Es ist auch offensichtlich das die Durchsuchung nicht dazu diente nach Waffen zu suchen ,auch wenn die „guter Onkel Tour“ der Polizisten nett war ,und ausgesprochen höflich .Ich vermisse immer noch eine Schreckschusspistole ,und weil 4 POK da waren hätte Ich sie im Keller wiedergefunden ,aber der wurde nur weniger als 1 Minute begutachtet . Die Durchsuchung dauerte auch nur bis 8.11 von 7.32 . es ist mir klar das Ich nichts von meinen Eigentum wiederbekomme ,das kenne Ich schon . Das wir uns jetzt alle auf die Schenkeln klopfen und beim nächsten mal auf der Suche nach Kaugummi in den Durchsuchungsbefehl schreiben weil eh alles egal ist ,auch die Indoor Kakteenzucht in der Speisekammer in der Küche (Fotos sind auf dem Smartphone) hatte auch zu einer Nachfrage geführt ,aber es ist ja alles egal .Der offensichtlich Grund für diese Durchsuchung ist ja meine Strafanzeige vom 6.7.15 gegen Volker Trautmann wegen Meineids in dem Ich über das Verfahren ,das in diesen Beschluss häufiger genant wird geschrieben habe –Zitat – „das vor meinen Augen auf deutsche Gesetze geschissen,sich mit der deutschen Fahne der Arsch abgewischt wurde und dann die deutsche Nationalhymde gefurzt wurde –Zitatende- ,und dieses Verfahren in dem mir bis heute noch immer nicht einen Urteil ausgehändigt wurde ,und das ebenfalls nur zur Provokation einer Straftat gedient hat ,ist doch der Fehler mittlerweile für einen Blinden sichtbar . Volker Trautmann ist euer Problem ,der Leiter einer Behörde mit 250 Mitarbeitern der einen dummen Meineid macht den Ich beweisen kann ,immer noch . Und alle die bei dieser Sache hereingezogen werden haben ,genauso wie Ich ,besseres zu tun als das irgendwie wieder gerade zu biegen .Ich kann zwar noch weiter machen ,habe aber keine Lust mehr ,das ist auch alles zu viel mittlerweile ,es ist ja nicht so das Ich mit Absicht Leute dazu zubringen Straftaten zu begehen ,was hätte Ich auch davon ,aber Ich werde wohl kaum Sachen lassen die mir Spaß machen .Ich werde beim Verwaltungsgericht versuchen ein gegenseitiges Kontaktverbot für Volker Trautmann zu bekommen ,denn der ist euer Problem .Außerdem Aufhebung des ersten und zweiten Hausverbotes und eine dauerhafte Anordnung das Ich das Gebäude Stau 70 nicht mehr betreten muss.

Mfg
Lars Willen

Drogenkrieg

Es ist an der Zeit den Drogenkrieg zu beenden da es keine Möglichkeit gibt den Drogenkrieg noch zu gewinnen.Die Weiterführung des Drogenkrieges kann möglicherweise dazu führen das Deutschland,ganz oder teilweise,unter die Kontrolle eines Drogenkartells gerät innerhalb der nächsten 10 Jahre.Wenn eines der fünf größten Industrienationen unter die Kontrolle ,auch nur teilweise,gerät,wäre der Drogenkrieg verloren und mit dem dann zur Verfügung stehenden Ressourcen würde der komplette Planet unregierbar werden,die Folgen für alle Bereiche wären katastrophal.

Schon jetzt 2015 stehen 50, von 150 der grössten Nationen, ganz oder grösstenteils unter der Kontrolle von Drogenkartellen.Damit sind nicht die offensichtlichen Fälle gemeint wie z.B. Bolivien,das von einen Cocabauern regiert wird,wo der Anbau,Handel und Verzehr von Cocablättern legal ist,oder Surinam,wo der Präsident und der Vizepräsident in Abwesenheit von einen holländischen Gericht zu 14 Jahren Haft verurteilt wurden ,wegen Drogenhandel,oder Uruguy,wo der Präsident in aller Öffentlichkeit Cannabis raucht.Sondern es sind die 50 Nationen gemeint die offensichtlich unter der Kontrolle von Drogenkartellen stehen,wo Politik,Justiz,Polizei und Millitär,ganz oder teilweise,Offensive gegen den Drogenkrieg ankämpfen.Nationen von A bis Z wie Afghanistan bis Zaire, wo in der einen Nation 90 LKW a 40 tonnen,Rohopium,pro Jahr hergestellt werden,oder wo bei einer anderen Nation mit  47 Millionen Einwohner die Zahl der Drogendelikte,Inhaftierte wegen Drogenbesitz-,handel oder konsum,der Drogenanbau,Handel oder Konsum,offieziell NULL ist.

Schon heute müssen Hilfsorganisationen,teilweise wegen Korruption und teilweise wegen Drogenkartellen,illegale Sachen machen um helfen zu können,oder um Hilfsbedürftige überhaupt zu erreichen.Die Zusammenarbeit bei der Entwicklungshilfe bei diesen 50 Nationen,die ganz oder teilweise ,unter der Kontrolle von Drogenkartellen stehen,ist nahezu Unmöglich,oder nur mit Zahlungen an die Drogenkartelle möglich.Es sind gerade die ärmsten Nationen die Hilfe brauchen und es sind die ärmsten Nationen die am leichtesten unter die Kontolle von Drogenkartellen geraten können.Innerhalb der nächsten 10 Jahre könnten 50 weitere Nationen unter die Kontrolle von Drogenkartellen ,ganz oder teilweise,geraten,wodurch dann eine Mehrheit von 51% der Länder in den Vereinten Nationen über die Beschlüsse der UN bestimmt,oder was wahrscheinlicher ist,durch Manipulationen ,verdeckten Operationen und Ablenkungsmanöver,auf einen Sieg der Drogenkartelle im Drogenkrieg hinarbeiten könnten.

Nie zuvor gab es wegen den Moderniesierungen in allen Bereichen,eine größere Freisetzung von Arbeitskräften innerhalb der Drogenkartelle.Der Schmuggel über Grenzen wird zunehmend mit Drohnen gemacht,wodurch Schmuggler sich neu orientieren müssen.Unabhängige Zahlungssysteme und Währungen,wie z.B. Bitcoin,es gibt aber noch andere,die nicht mehr unter der Kontrolle von Regierungen,Finanzinstituten und Banken stehen,lassen Arbeitskräfte im Geldtransfer und Geldwäsche frei werden.LED Pflanzenlampen lassen den Anbau von Drogen in jeden Ort der Welt möglich werden,ohne das risiko der Entdeckung wegen des Stromverbrauchs,der Wärme oder des Geruches,was Arbeitskräfte beim Transport frei werden lässt.Neue chemische Produktionsmethoden bei der Herstellung von Drogen bewirken das gleiche.

Eine Lösung des Drogenkrieges oder ein Waffenstllstand im Drogenkrieg,ist sichtbar möglich am Beispiel einer der ältesten Religione,den Hinduismus,und deren Anwendung in Indien.In dieser 3.000 Jahren alten Religion ist die Benutzung von Cannabis zu medizinischen Mitteln üblich,und bei nahezu 1,2 Milliarden Indern die nahezu ungehindert zugang zu Cannabis hat,auch problemlos.Eine Integrierung von Cannabis zu medizinischen Zwecken und zum Genuss,in ausgewiesenden Gaststätten entzieht den Drogenkartellen die Basis,wie am Beispiel Indiens bewiesen werden kann.Es käme ausserdem zu Steuereinnahmen,anstatt zu Steuerausgaben,in diesen Bereich.Für Deutschland würden es wohl 7 Milliarden sein,kombiniert aus Steuereinnahmen und Einsparungen.Geld das dann zur Verfügung stände um andere Drogen zu bekämpfen oder um Süchtigen zu helfen.

Es sollte auch noch darauf hingewiesen werden das in jeder Nation die unter die Kontrolle von Drogenkartellen gerät,die Drogenfahnder als erstes ausgeschaltet werden.Weltweit sterben tausende wegen den Drogenkrieges auf beiden Seiten,damit sind nicht Süchtige gemeint,sondern Menschen die gewaltsam zu Tode kommen.Wenn man ein video gesehen hat wo 5 Drogenbauern 4 Geiseln innerhalb von 3 Minuten zerhacken und die Körperteile in einen Fass auflösen,Ich habe das Video gesehen und rate davon ab danach zu suchen im Internet,dann hat man einje Vorstellung von der Brutalität des Drogenkrieges,die diejenigen erleben in ihren letzten Minuten,die wegen dieses Drogenkrieges sterben.

Rede LDK Oldenburg 8 März 2013 Bundestaglistenplatz Niedersachsen

liebe Freunde und Freundinnen
ich bewerbe mich für den Listenplatz 6 der niedersächsischen liste für die Bundestagswahl 2013 weil ich eine ideale Ergänzung unseres grünen Teams bin.
wie ich schon 2001 bei der Landeslistenplatz Bewerbung für die Landtagswahl sagt,habe ich die Ansicht das Luftschiffe eine wesentliche rolle spielen können.im Februar 2013 hat Aeoroscraft in Texas USA ein Luftschiff fertiggestellt das eins der neuen Luftschiffe ist.im Gegensatz zu den alten Luftschiffen benötigt es kein Ballastwasser mehr weil Behälter und nicht Ballons verwendet werden.das ist das was ich 2001 schon wußte und was sich jetzt bestätigt hat.es ermöglicht eine wesentlich unabhängigere Luftfahrt,da das ausgleichen mit Ballastwasser fehlt.dies ist eine bedeutene neuerung und man kann es sich auf der Internetseite von Aeoroscraft detailliert erklären lassen.desweiteren werden natürlich neue Materialien verwendet beim bau die die Nutzlastkapazität verdoppelt,wenn nicht sogar verdreifacht,auch das wußte ich schon 2001 und es hat sich 2012 bestätigt durch den bau dieses neuen Luftschiffes von einen exil Russen in den USA.diese wesentlichen veränderungen führen zu vollkommen neuen Luftschiffen die sich so sehr von den alten Luftschiffen unterscheiden wie es neue Autos aus den 21Jahrhundert auch tun im vergleich zu Autos aus dem Jahr 1930.auch die weiter Entwicklung von Solarzellen und Windrädern spielt da eine rolle und auch der vermehrte Einsatz von Drohnen ist etwas was dieLluftschifffahrt wiederbelebt.in den bereichen Nutzlasttransport , Passagiertransport und die Millitärische Nutzung sind punkte über die es sich zu informieren lohnt.
ebenfalls bin ich bestens informiert über 3d Drucker und was damit zusammenhängt.bereits 1998 habe ich die Seite 3d-objek.de online gebracht.eine Seite die speziell für den handel mit 3d Modellen dient,die auch für 3d Drucker benötigt werden.meine 3d Modelle sind auch speziell aus CAD bereich,und nicht aus dem spielesektor.wie es am 17 Februar 2013 unsere grüne Ministerin für Justiz in Niedersachsen sagte,sind 3d Drucker und ihr Einsatz etwas was in Niedersachsen gefördert werden sollte.ich möchte im Bundestag vertreten sein um die grüne Fraktion in diesen bereich zu unterstützen.ebenfalls aus Texas stammt ein mann der auf Youtube eine video online gestellt hat wo man sehen kann das er ein voll funktionsfähiges Maschinengewehr mit hilfe eines 3d Druckers hergestellt hat.es ist also ein Thema um das wir in den nächsten 4 Jahren Regierungszeit nicht herum kommen und wo mein Fachwissen gefragt ist.
der dritte punkt der mir am herzen liegt ist das kiffen.in Deutschland nehmen die plätze in Justizvollzugsanstalten zu,und es wächst die zahl der Ausländer die wegen Haschisch im Knast stecken.die Legalisierung ist kaum noch ein frage des Genusses,sondern vielmehr wird die Kriminallisierung von Ausländern mit Hilfe des hasch betrieben,von rassistischen Polizisten die auf diese weise Abschiebung betreiben.circa 20 tausend sitzen in deutschen Gefängnissen,und in den anderen europäischen Ländern wird es genauso sein.die Legalisierung in der Mitte Europas wäre ein wichtiges Signal für die anderen EU Länder,obwohl Niederlande,Schweiz und Tschechien schon legalisiert haben.im Bundestag würde ich also das tun,was ich schon immer tun wollte.Die Legalisierung von Hasch aus medizinischen gründen notfalls oder sonstwie.
ich bin familär und finanzziell ungebunden und kann jederzeit nach Berlin,wo ich schon mehrmals war,auch schon als da noch eine Mauer war.Ansonsten stimme ich restlos mit den grünen überein und mit der Fraktion,es gibt keine schwerwiegenden meinungsunterschiede die es der Fraktion der grünen im Bundestag mit mir schwer machen würde,und ausserdem verfüge ich über ein belastbares gewissen
ich hoffe ihr wählt mich für den Listenplatz 6 oder 12
vielen dank für eure aufmerksamkeit

Bewerbung als Bundestagsabgeordnetenkandidat BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Niedersachsen bei der Bundestagswahl 2013

Bewerbung als Bundestagsabgeordnetenkandidat
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Niedersachsen
bei der Bundestagswahl 2013
Liebe Freundinnen und Freunde,
Ich bewerbe mich bei Euch als Bundestagsabgeordnetenkandidat
, um mit Euch gemeinsam in eine neue Ära GRÜNER Bundespolitik in
Deutschland durchzustarten. Im Bundestagswahlkampf 2013 wird es hauptsächlich um Arbeitsplätze gehen,auch wenn andere Themen diskutiert werden,verliere Ich das nicht aus den Augen.Es wird dreckig,schmutzig und unfair,den Anfang haben wir mit Steinbrück schon erlebt,kurz und gut,Ihr wollt mich dabei haben.
Deutschland begrünen geht nur mit vereinten Kräften
Unser Wahlerfolg wird eine spitzen Teamleistung sein. Der Wähler wird den Wechsel wollen,wenn wir ihm eine vernünftige Alternative bieten.Wir alle verkörpern die GRÜNEN und ihre Politik,
hauchen unseren Programmen leben ein und vermitteln so die
Authentizität, die uns als Partei ausmacht. Totz einer Koalition um die Regierung zu bilden,brauchen wir starke Abgeordnete um uns klar von der SPD abzugrenzen und unsere eigenen Themen vorran zu bringen.Ob in der Agrarpolitik oder der Energiepolitik oder der Sozialpolitk.Die Wähler haben auch Fukushima nicht vergessen,da im Großraum Tokio die Zahl der Totgeburten um den Faktor 21 gestiegen ist,so wie es auch 1987 in Weißrussland passierte,wird es neben der Arbeitsmarktpolitik,ein Grund für den Wähler sein,uns ihre Stimme zu geben,auch wenn die Medien uns etwas anderes suggerieren möchten.Wichtige Felder wie die Wirtschafst und Außenpolitik dürfen wir nicht den anderen Parteien kampflos überlassen.

 

Nach Niedersachsen folgt der Bund und dann Europa!
Mit der Kommunalwahl und der Landtagswahl konnten wir zwei erfolgreiche
Wahlkämpfe organisieren, die uns GRÜNEN Rückenwind für die beiden noch anstehenden Wahlen
im Bund und in Europa geben. . Die Schere zwischen arm und reich klafft immer
weiter auseinander und die Energiewende wird boykottiert. Auch Merkels Europapolitik war
ausschließlich von nationalen Interessen geleitet. Das Projekt Europa stand nicht im Mittelpunkt des
Handelns und wird dadurch gefährdet. Es muss sich nicht nur in Niedersachsen was drehen, sondern
auch im Bund und danach Europaweit. Dafür möchte ich mit Euch gemeinsam weiter aktiv wahlkämpfen und bitte um Eure Unterstützung!

Euer Willen

 

LarsWillensw

LarsWillensw

Lars Willen
44 Jahre alt
Grünes Engagement:
ab 16.Oktober 1994
Mitglied bei den Grünen
bis 17.September 2005

ab 26.Januar 2008
Mitglied bei den Grünen

Ich freue mich auf
Rückmeldungen:
0441/93659030
larswillen@yahoo.de

 

Petition an den Deutschen Bundestag

Der Deutsche Bundestag möge beschließen das der § 218a StGB um den Absatz 1.) Punkt 4 (siehe Anhang) und den § 220 StGB (siehe Anhang) ergänzt wird,der zur Durchführung des Schwangerschaftsabbruch auch das mündliche Einverständnis des Vaters des Embryos dann vorsieht.
Begründung
Da es wegen der Rente,den Bevölkerungwachstum und der Ersatzarbeitkräfte sowieso zu einer Diskussion über den § 218 StGB kommen wird,da es 2011 bis zu 108.867 Abtreibungen (16,43%) bei 662.712 Lebendgeburten gab,sollen diese Ergänzungen des StGB den Fortbestand des §218 und §219 ermöglichen,und zwar wie folgt.
Der §218a Straflosigkeit des Schwangerschaftsabbruchs wird ergänzt mit
Abschnitt (1)
4.) der an der Schwangerschaft beteiligte Mann mündlich seine Einwilligung gibt und seine DNS für §220 StGB genommen wurde.
§220 (neu) Einverständnis des Vaters
(1) Der an der Schwangerschaft beteiligte Mann, der die Einwilligung des Schwangerschaftsabbruchs gibt,muss seine DNS hinterlegen zur Überprüfung seiner Vaterschaft.Wird festgestellt das der Mann, der die Einwilligung zum Schwangerschaftsabbruchs gegeben hat,nicht der Vater ist,wird er mit einer Geldstrafe oder 3 Monate auf Bewährung bestraft.
1.) hat ein Mann mehr als zweimal eine Einwilligung zum Schwangerschaftsabbruch gegeben wo festgestellt wird das er nicht der Vater ist,so ist auf Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren zu erkennen.
Anregungen für die Forendiskussion
Für eine Schwangerschaft benötigt man männliche und weibliche DNS.Der Rechtsanspruch des Mannes wurde nicht berücksichtigt.
Die wegen der Rente,den Bevölkerungswachstum und der Ersatzarbeitkräfte sowieso zu erwartende Diskussion.