Bewerbung als Stadtratskandidat

Bewerbung als Stadtratskandidat
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Niedersachsen
bei der Kommunalwahl 2013
Liebe Freundinnen und Freunde,
nicht nur Ich sondern sehr viele wollen das kleineWindkraftanlagen ein Teil der Energieversorgung werden.Kleinstanlagen von 100 Watt sind dafür geeignet auf einen Balkon betrieben zu werden.Jede Insel macht sich durch erneuerbare Energien unabhängig und so sollten auch die Städte ihren Beitrag leisten.Mit 100 Watt Solar und Windanlagen ist das möglich.Den Weg dafür offen zu halten im Oldenburger Stadtrat wäre eins meiner Anliegen.
Das Recycling von Smartphones mit einen Goldanteil von 0,025 gramm ist in Europa notwendig da nur 7,2 tonnen Gold pro Tag gefördert werden.Pro Jahr werden 100 tausend Smartphones unsachgemäss in Oldenburg entsorgt.Ohne ein professionelles Recycling werden die Fabriken von Smartphones stehenbleiben.Auch andere Elektrogeräte brauchen Gold als Rohstoff.Bevor es vom Computer gesteuerte Fahrzeuge in Oldenburg gibt,wird es Recyclinganlagen ,wo Elektrogeräte vom Computer zerlegt werden, geben müssen.Den Stadtrat von Oldenburg durch mein Detailwissen Sachkundig zu unterstützen wäre mein Anliegen bis 2020.
Nach der Erhöhung der Hartz 4 Regelsätze für Mieten zum 01.01.2016 auf EURO 404 und den nicht mehr vorhandenen Wohnraum den man mieten kann,würde Ich als Betroffener bei den Ausschüssen gerne dabeisein.
Ich bin sehr belastbar und auch in schwierigen Situation eiskalt und sehe keine Schwierigkeiten bei der wie auch immer gewünschten Zusammenarbeit mit der Fraktion,da mir bewusst ist das Ich nur durch die Stimmen für die Partei Bündnis90/die Grünen in den Stadtrat komme.Als ehemaliger deutscher Panzergrenadier kann man sich auf meine Loyalität verlassen.
Nach Oldenburg folgt Niedersachsen und der Bund und dann Europa!
Mit der Kommunalwahl und der Landtagswahl konnten wir zwei erfolgreiche
Wahlkämpfe organisieren, die uns GRÜNEN Rückenwind für die beiden noch anstehenden Wahlen
im Bund und in Europa geben. . Die Schere zwischen arm und reich klafft immer
weiter auseinander und die Energiewende wird boykottiert. Auch Merkels Europapolitik war
ausschließlich von nationalen Interessen geleitet. Das Projekt Europa stand nicht im Mittelpunkt des
Handelns und wird dadurch gefährdet. Es muss sich nicht nur in Oldenburg was drehen, sondern
auch im Land und im Bund und danach Europaweit. Dafür möchte ich mit Euch gemeinsam weiter aktiv wahlkämpfen und bitte um Eure Unterstützung!

Euer Willen


47 Jahre alt
Grünes Engagement:
ab 16.Oktober 1994
Mitglied bei den Grünen
bis 17.September 2005

ab 26.Januar 2008
Mitglied bei den Grünen

Ich freue mich auf
Rückmeldungen:
0176 80793008
larswillen@yahoo.de
Facebook Lars Willen
Instagram lars.willen

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld