Bewerbung als Bundestagsabgeordnetenkandidat BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Niedersachsen bei der Bundestagswahl 2013

Bewerbung als Bundestagsabgeordnetenkandidat
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Niedersachsen
bei der Bundestagswahl 2013
Liebe Freundinnen und Freunde,
Ich bewerbe mich bei Euch als Bundestagsabgeordnetenkandidat
, um mit Euch gemeinsam in eine neue Ära GRÜNER Bundespolitik in
Deutschland durchzustarten. Im Bundestagswahlkampf 2013 wird es hauptsächlich um Arbeitsplätze gehen,auch wenn andere Themen diskutiert werden,verliere Ich das nicht aus den Augen.Es wird dreckig,schmutzig und unfair,den Anfang haben wir mit Steinbrück schon erlebt,kurz und gut,Ihr wollt mich dabei haben.
Deutschland begrünen geht nur mit vereinten Kräften
Unser Wahlerfolg wird eine spitzen Teamleistung sein. Der Wähler wird den Wechsel wollen,wenn wir ihm eine vernünftige Alternative bieten.Wir alle verkörpern die GRÜNEN und ihre Politik,
hauchen unseren Programmen leben ein und vermitteln so die
Authentizität, die uns als Partei ausmacht. Totz einer Koalition um die Regierung zu bilden,brauchen wir starke Abgeordnete um uns klar von der SPD abzugrenzen und unsere eigenen Themen vorran zu bringen.Ob in der Agrarpolitik oder der Energiepolitik oder der Sozialpolitk.Die Wähler haben auch Fukushima nicht vergessen,da im Großraum Tokio die Zahl der Totgeburten um den Faktor 21 gestiegen ist,so wie es auch 1987 in Weißrussland passierte,wird es neben der Arbeitsmarktpolitik,ein Grund für den Wähler sein,uns ihre Stimme zu geben,auch wenn die Medien uns etwas anderes suggerieren möchten.Wichtige Felder wie die Wirtschafst und Außenpolitik dürfen wir nicht den anderen Parteien kampflos überlassen.

 

Nach Niedersachsen folgt der Bund und dann Europa!
Mit der Kommunalwahl und der Landtagswahl konnten wir zwei erfolgreiche
Wahlkämpfe organisieren, die uns GRÜNEN Rückenwind für die beiden noch anstehenden Wahlen
im Bund und in Europa geben. . Die Schere zwischen arm und reich klafft immer
weiter auseinander und die Energiewende wird boykottiert. Auch Merkels Europapolitik war
ausschließlich von nationalen Interessen geleitet. Das Projekt Europa stand nicht im Mittelpunkt des
Handelns und wird dadurch gefährdet. Es muss sich nicht nur in Niedersachsen was drehen, sondern
auch im Bund und danach Europaweit. Dafür möchte ich mit Euch gemeinsam weiter aktiv wahlkämpfen und bitte um Eure Unterstützung!

Euer Willen

 

LarsWillensw

LarsWillensw

Lars Willen
44 Jahre alt
Grünes Engagement:
ab 16.Oktober 1994
Mitglied bei den Grünen
bis 17.September 2005

ab 26.Januar 2008
Mitglied bei den Grünen

Ich freue mich auf
Rückmeldungen:
0441/93659030
larswillen@yahoo.de

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

2 Kommentare

    • larswillen

      jup,platz 6 ich bekam 9 stimmen peter bekam 156 oder so.meine rede war extrem kurz da die 5 vor mir quasi alles schon gesagt haben was auf meinen zettel stand-was eigenes zu haben wäre besser gewesen statt nur die copy bausatz standard grünen reden-irgendwas mit einen eigenen gesetzentwurf-aber halb so schlimm-peter hatte so ne gute wahl mit gegenkandidaten so war die wahl nicht so stalinistisch ohne 2 kandidaten

      Antworten