Welcome Guest. Please Login or Register  


You are here: Index > Raumfahrt > Raumfahrt > Topic : Alternatives Deutsches Raumschiff

2


Threaded Mode | Tell a friend | Print  

Alternatives Deutsches Raumschiff
larswillen
Group: Administrator
Post Group: Working Newbie
Posts: 93
Status:
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar



Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.503

Könnte man nicht sone art Generator konstruieren der das ganze Schiff umfasst,
und mit irgend ein Feld das er erzeugt, für das erfasste Schiff die Schwerkraft
praktisch aufhebt?
hmm...?
Ich weiss, nen bissle komisch geschrieben mein Satz.

Gruss:Kuun-Laan
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
     
12.12.2005, 16:15      #52
Mafloni
Erfahrener Benutzer



Registriert seit: 04.05.2005
Ort: Österreich, NÖ
Beiträge: 381

was ich so weiß ist es momentan unmöglich, dass man strahlenenergie noch nnicht dazu verwenden kann, feste objekte oder sonst etwas in der luft zu halten.
     
12.12.2005, 18:19      #53
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar



Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 3.811

Och Schoenhofer,

kann man schon. Nur keine Gravitationsenergie.

Aber einen festen Eisenblock kann ich mit einem Magnetfeld sauber in der Luft halten. Sonst würd ja auch kein Kran auf einem Schrottplatz funktionieren....

Dumm ist halt, das es nur mit magnetischen (bzw. als Abstossungsreaktion mit diamagnetischen) Stoffen funktioniert.

Und weil Wasser auch (wegen Dipolladungsverschiebung) darauf reagiert, kann man mit einem ultrastarken elektromagnetischen Feld sogar Wasser schweben lassen. Deshalb fliegt ein Frosch oder eine Erdbeere zwischen zwei Spulen. Hier die Bilder

http://www.hfml.sci.kun.nl/levitation-movies.html

Und mit einem elektromagnetischen Wechselfeld geht das auch. Bei jedem Metall. Sonst würde z.B der Transrapid nicht vom Fleck und in Schwebe kommen.

Geht aber nur mit elektrisch leitenden Stoffen. Ein Transrapid ist quasi eine Railgun ohne Kanonenrohr ;o))))))
     
13.12.2005, 11:21      #54
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar



Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 5.180
es geht einfacher
Warum so umständlich?
Ein US-amerikanischer Architekt Buckminster Fuller, derselbe der die "alternativen" Kuppeln aus 5- und 6-eckigen Platten erfunden hat. hat schon vor 50 Jahren vorgerechnet, daß ein Volumen von einigen km Durchmesser nicht nur realisierbar wäre, sondern durch die erwärmte Luft im Innern ganz von allein in der Luft bleibt (Prinzip Heißluftballon). Er hat fliegende Städte konzipiert, die mehr wiegen als ein lascher Zeppelin.
Von einer solchen Plattform aus, kann man auch in den Weltraum starten
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
     
14.12.2005, 09:19      #55
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar



Registriert seit: 07.02.2005
Ort: in der Realität
Beiträge: 2.235

Hi perfidulo,

es geht doch schon lange nicht mehr um die Frage, ob es irgendwie möglich ist. Es geht darum, ob es technisch und kaufmännisch sinnvoll ist.

Eine Zeppelinstartplattform für größere Raketen spart rein gar nichts und verursacht mehr Probleme, als sie lösen kann. Mit ziemlicher Sicherheit sind die auftretenden Probleme nicht lösbar.

mfg
__________________
"Der Vatikan hat eine Grundfläche von einem halben Quadratkilometer und einen Papst. Rein rechnerisch gesehen bedeutet dies: zwei Päpste pro Quadratkilometer...” [Vince Ebert]
     
14.12.2005, 16:41      #56
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

na  ,jetzt schweifen wir hier aber vom thema

der See schläft still, er ladet zu bade
der Knabe schlief ein am grünen Gestade
da hört er ein Klingen
wie Flöten so süss
wie Stimmen der Engel
im Paradies

Wilhelm Tell,von Schiller
der Rest mit den Augenlicht,Statue ,nachts treffen,Knie beugen
alles Schiller,alles aus Wilhelm Tell

ich hab doch gesagt ,ein wenig Kultur für euch

bei der überprüfung von Groschenjunges Rechnung stiess ich auf den Jesuiten Bartholemy-Laurent de Gusmann
der 1709 ein luftschiff mit raketenantrieb schuf,das nie gebaut wurde
naja , 200 älter diese idee als ich dachte,also 300 jahre alt,danke Groschenjunge ohne dich hätte ich nicht nachgeguckt

zu Llwellian . wenn man mit einer Waage von einen fünfer ins wasser springt zeigt die waage circa 4,83kilo an,weil die waage den luftwiderstand messen würde,unabhängig vom gewicht des springers.bei einen kopfsprung zeigt sie minus 4kilo an ,wenn man von einen zehner springt zeigt sie wohl 10kilo an,
aber das ganze hier ist mehr etwas fürs fernsehen"die show die wissen schafft"

noch zu Groschenjunge, Archimedes sagte vor 2500jahre:der auftrieb ist gleich der differenz von masse und volumen.
was er damit meinte
wenn mann einen luftballon mit einen liter luft hat,fällt er auf den boden,weil die hülle 19gr wiegt
wenn man diesen luftballon unter wasser drücken will , so nimmt 1kg wasser ein volumen von 1liter ein,die 1liter luft wiegen 1gr plus 19gr die hülle,man braucht also0,98kg kraft um den ballon unter wasser zu halten,das ganze kann man auch mit der waage messen die man noch vom fünfer unter den füssen hat

warum einfach wenn es auch kompliziert geht

zurück zum weltraumzeppelin
das LEM der amis mit denen sie vom Mond gestartet sind bei ihren Apollo Missionen wog 4437kg und 2378kg davon waren treibstoff und es waren 2mann
mein WRZ wiegt 2tausend kg und 600kg davon sind treibstoff und nur einen mann

soweit liegen LEM und WRZ nicht auseinander
und ich habe auch noch rückenwind

und zu Todes Trader.hier noch die Kosten,die Rechnung,die Finanzzierung

in den letzten 40 jahren wurden 1500 Astronauten ins All geschossen,teuer und gefährlich,900amisund 600russen,15 haben es nicht überlebt,also1 von 100.die kosten circa nee ganze menge

am ende dieses jahrhunderts 15tausend astronauten ins All zu bringen,kosten circa 10mal soviel wie in den letzten 40 jahren

für 15tausend astronauten einen eigenen Planeten zu terraformen,wohl ein wenig übertrieben,also könnte man sehr viele threads in foren schliessen,weil wir dann eh nie terraformen würden :heul:

nur mit einer alternative wäre es bezahlbar und realisierbar
mit meinen alternativen Weltraumprojekt,könnte man 5%der erdbevölkerung im jahr2100 im All haben für nur 40billionen euros,also 300millionen astronauten und nur dann lohnen sich unterhaltungen über terraformen

wieso sich zeit lassen,wir sind eh die Asche von Morgen

und zu Kuun-Laan , ich hab mal von antigravitation gehört,und zwar einen supraleiter bei minus 200grad in rotation bringen und schwups ,dadrüber wiegt eine Masse weniger, ob ich das glaube was ich geschrieben habe  ,wohl eher nicht,aber was solls.aber das wäre ein schönes thema für einen eigenen thread,man kann ja von hier drauf verweisen

es gab ja wohl jetzt fünf alternativ vorschlägehotonen-,ionen,antigrav ,hab ich vergessen irgendwas mit George Lucas wohl ein Plasma-irgendwas und meiner,wiegesagt nichts dagegen aber in einen anderen thread

hier doch bitte bei der 300 jahre alten schrotti Idee zweier meistens besoffenen Froschfressen und einer Krautfresse wie mir bleiben X( ich finds zwar okay das sich hier alle einfinden ,aber wenn jemand sich für den WRZ interressiert steigt er ja nicht mehr durch und wenn jemand zu seinen lebzeiten noch mal Astronaut werden will(die NASA sagt 80km Höhe langen um sich Astronaut zu nennen) dann beim thema bleiben und konstruktive Kritik

ach ja ,die statistische todesliste der gefährlichsten fortbewegungsmittel stammt von der Allianz,seltsam warum die mir nicht um die ohren flog

solong,silver
   
19.12.2005, 18:44      #57
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

Nichts sieht hinterher so einfach aus wie eine verwirklichte Utopie.

Wernher von Braun (1912-77)





sodann,mit konstruktiver kritik meine ich z.B:die rakete,Flugzeit 2stunden oder eine?ein fallschirm,wie gross oder wie klein?die finanzierung,von wem ,warum?einen finanzpaln!!?einen flugplan,welche route ,welcher winkel ,wann und wo?Bemannt,unbemannt?wieviele piloten,warum?die konstruktion,getrennt,zusammen,ein dreieck,ein quadrat,ein ballon?die materialien,der treibstoff,die not-und lebenserhaltung?
   
20.12.2005, 19:15      #58
Platibyte
Erfahrener Benutzer

Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 134

mit anderen worten willst du, dass wir dich über dein tolles projekt ausfragen oder es sogar für dich ausarbeiten 

falls du die kommentare von Groschenjunge und Llewellian als destruktiv bezeichnest kannst du wohl einfach nicht mit kritik umgehen. du sagst auch du arbeitest schon seit längerer zeit an diesem projekt, darum will ich dir diese idee auch gar nicht ausreden. irgendwann ist die grenze zwischen genie und wahnsinn durchbrochen und dann gibt es kein zurück mehr.... wie mir scheint gibst du ein gutes beispiel dazu ab. deine ansätze sind zwar richtig, aber vielleicht solltest du dich eher auf den bau von kaffeemaschinen o.ä. spezialisieren. das wäre mal etwas was die menschheit wirklich weiterbringen würde. 
     
20.12.2005, 21:44      #59
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar



Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 3.811

Oh ja. Millionen von IT Leuten würden dir zu füssen liegen. Für wartungsfreie Hochleistungskaffeemaschinen zu einem erschwinglichen Preis die GUTEN Kaffee machen und ausfallsicher sind...

*schielt mal eben in die Kantine zu unserem "BABY" - eine Industrie-Kaffeemaschine für Grossküchen*

Wenn ich mir so unseren Kaffeeverbrauch anschaue...40 Liter auf 50 Leute in 10 Stunden... ohne Kaffee (nagut, und den Süssigkeitenspender und den Zigarettenautomat nicht vergessen) würde unsere Firma zusammenbrechen....
     
21.12.2005, 16:38      #60
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

achja wirklich es geht nicht,danke für den hinweis

normalerweise lasse ich jede sache sein die länger als zwei jahre dauert,aber dieses projekt habe ich schon seit 7 jahren am hals,und solange mir keiner sagen kann das es nicht klappt und warum ,werde ich dieses projekt durchziehen.

kleiner hinweiss ,die kaffeemaschine wurde schon erfunden,früher kochten menschen kaffee am lagerfeuer und als der erste mensch eine kaffeemaschine baute,hat der sich etwa gefragt warum er der erste war?

als jesus brot verteilte,warum verteilte er da nicht verschimmeltes brot und sagte das ist penicilin,und ein kleiner hinweis auf fahrrad bauen und solche kleinigkeiten.scheint so als hätte jesus auch nicht alles gewusst.

und jetzt kommt ihr angeschissen und behauptest ihr wüsstest alles.was geht und was geht nicht .entschuldige das ich einen grund brauche um dieses projekt aufzugeben.dieses ding wird gebaut ob jetzt oder in tausend jahren,und dann werden wir sehen ob es klappt.

wieso kümmert es euch überhaupt was in diesen thread steht,wir sind hier doch bei grenzwissen.de und nicht bei absoluteWahrheit.de oder physik.de oder raumfahrt.de .wo wenn nicht hier sollte man über sachen schreiben die über die grenzen des wissen hinausgeht.wenn hier jemand etwas schreibt was falsch ist ,kann man ihn ja drauf hinweisen,aber ihr wisst es nicht besser als ich.wir sind hier nicht bei klugscheisser.de .

und was eure kritik angeht,die sollte besser unter scheisse.de stehen.euer toller hinweis das man 15.000MJoule braucht um 30tausend km/h schnell zu sein hat nur einen haken.ich würde dann meine strecke von 500km in einer minute fliegen,anstatt in 3 stunden.sorry,aber den hinweis hättet ihr euch genauso wie eure kommentare sparen können wenn ihr den ersten Eintrag gelesen hättet.

"wer ist der Narr,der Narr oder der der einen Narren folgt." (Snake Plistel,1997)
   
IP: 188.96.190.31     

Alternatives Deutsches Raumschiff
larswillen
Group: Administrator
Post Group: Working Newbie
Posts: 93
Status:
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar



Registriert seit: 07.02.2005
Ort: in der Realität
Beiträge: 2.235

Hi Lars,


Zitat:
und was eure kritik angeht,die sollte besser unter scheisse.de stehen.euer toller hinweis das man 15.000MJoule braucht um 30tausend km/h schnell zu sein hat nur einen haken.ich würde dann meine strecke von 500km in einer minute fliegen,anstatt in 3 stunden.
Der Haken ist, daß du noch nicht einmal ansatzweise eine Ahnung hast. Die Rechnung mit dem Energiebedarf zeigt nur, welche Menge ich insgesamt aufbringen muß. Ob ich diese in 1 Minute oder in 3 Stunden aufbringe, spielt erstmal keine Rolle, da in den Joule keine Zeitangabe steckt.


Zitat:
wieso kümmert es euch überhaupt was in diesen thread steht,wir sind hier doch bei grenzwissen.de und nicht bei absoluteWahrheit.de oder physik.de oder raumfahrt.de .wo wenn nicht hier sollte man über sachen schreiben die über die grenzen des wissen hinausgeht.
Du schreibst aber über gut bekannte physikalische Dinge. Da geht nichts über die Grenzen des allgemeinen Wissens hinaus, lediglich über die Grenzen deines eigenen Wissens.

Wenn wir uns über irgendwelche Gravitationsantriebe unterhalten, dann könne wir gerne spekulieren. Aber die Bedingungen der Mission, die du vorhast, sind seit den Gründertagen (Anfang 1900)der Raketentechnik [1] sehr gut bekannt. Jeder Flug ins All unterliegt diesen Bedingungen.

mfg

[1] http://home.arcor.de/hpj/Raumfahrt/Personen.html
__________________
"Der Vatikan hat eine Grundfläche von einem halben Quadratkilometer und einen Papst. Rein rechnerisch gesehen bedeutet dies: zwei Päpste pro Quadratkilometer...” [Vince Ebert]
     
22.12.2005, 11:38      #62
schkl
Gast

Beiträge: n/a

@lars
Zitat:
dieses ding wird gebaut ob jetzt oder in tausend jahren,und dann werden wir sehen ob es klappt.
lol, kann es sein das du sämtliche fakten zu dem thema einfach ignorierst?
es ist äusserst unwahrscheinlich das etwas gebaut werden soll was keinen sinn hat, besonders zu zeiten wo ressuorcen eher sinnvoll eingesetzt werden müssten.

das einzigste was in der richtung denkbar wäre ist die internationale raumstation in der umlaufbahn so zu gestalten das von dort aus jeder zeit ein start wieder zurück zur erde möglich wird....oder man baut von der station aus ein modul zusammen das stückweise hochgeschossen wird um von dort aus z.b. eine mission zum mars zu starten.
weil so wie es momentan aussieht müsste eine solche raumfähre so gestaltet sein das es auf der langen reise gegenüber strahlung soweit geschützt ist das auch flares keine bedrohung darstellen, imo me eher unwahrscheinlich das man aus gewichtsgründen alles auf einmal hochschiessen kann, deshalb find ich die idee garnicht so verkehrt eine entsprechend dimensionierte fähre im orbit stückweise zusammen zu stecken==>
   
24.12.2005, 15:27      #63
Alhym
Gast

Beiträge: n/a

Zitat:
Original von lars willen
zu Llwellian . wenn man mit einer Waage von einen fünfer ins wasser springt zeigt die waage circa 4,83kilo an,weil die waage den luftwiderstand messen würde,unabhängig vom gewicht des springers.bei einen kopfsprung zeigt sie minus 4kilo an ,wenn man von einen zehner springt zeigt sie wohl 10kilo an,
aber das ganze hier ist mehr etwas fürs fernsehen"die show die wissen schafft"
Die Waage zeigt beim Sprung von 5, 10 etc. m egal wie man springt immer das Selbe an: 0 kg. Die Waage kann nichts messen, da alle Teile der Waage gleich schnell fallen und sich so kein Widerstand ergibt, der einen Druck aufbauen könnte. Du kannst mit deinem Finger in der Umgebungsluft auch keinen Druck aufbauen, indem du "hineindrückst"

Zitat:
noch zu Groschenjunge, Archimedes sagte vor 2500jahre:der auftrieb ist gleich der differenz von masse und volumen.
was er damit meinte
wenn mann einen luftballon mit einen liter luft hat,fällt er auf den boden,weil die hülle 19gr wiegt
wenn man diesen luftballon unter wasser drücken will , so nimmt 1kg wasser ein volumen von 1liter ein,die 1liter luft wiegen 1gr plus 19gr die hülle,man braucht also0,98kg kraft um den ballon unter wasser zu halten,das ganze kann man auch mit der waage messen die man noch vom fünfer unter den füssen hat
Dein Beispiel mit dem Luftballon unter Wasser stimmt, da das verdrängte Wasservolumen eine höhere Auftriebskraft erzeugt als die Gewichtskraft des eindrückenden Körpers. Archimedes Satz ist physikalischer Nonsens, man kann Masse [kg] nicht von Volumen [m³] abziehen. Die Waage misst erneut 0 N/m², was die dann als kg Anzeige ausspuckt.

Zitat:
zurück zum weltraumzeppelin
das LEM der amis mit denen sie vom Mond gestartet sind bei ihren Apollo Missionen wog 4437kg und 2378kg davon waren treibstoff und es waren 2mann
mein WRZ wiegt 2tausend kg und 600kg davon sind treibstoff und nur einen mann
Beide Gefährte haben komplett unterschiedliche Antriebsformen, du vergleichst Äpfel mit Bir...ne, Äpfel mit Hunden. Der lunare Starter der USA funktionierte mit dem Rückstossprinzip, dein Zeppelin funktioniert mit Auftrieb. Die Atmosphäre des Mondes ist sehr dünn, dementsprechend auch die Dichte und somit die Auftriebskraft die die Atmosphäre auf Objekte ausüben kann. Hängt natürlich auch noch von der Mondanziehungskraft ab, denke aber dass die geringe Dichte den größeren Einfluss hat, weil du deinen Zeppelin wohl mit einem Gas füllen müsstest, dass eine geringere Dichte als die Mondatmosphärendichte hat.

Zitat:
nur mit einer alternative wäre es bezahlbar und realisierbar
mit meinen alternativen Weltraumprojekt,könnte man 5%der erdbevölkerung im jahr2100 im All haben für nur 40billionen euros,also 300millionen astronauten und nur dann lohnen sich unterhaltungen über terraformen
Lohnen? Ich schmeiß 40 Bill. € zum Fenster raus anstatt die dazu zu verwenden Mutter Erde zu sanieren und nachhaltig hier leben zu können? Das ist eine extreme Vogel-Strauß Taktik, klingt fast so wie die Mentalität der Aliens aus Independence Day.
   
25.12.2005, 15:52      #64
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

ich lach mich tot

es gibt keinen luftwiderstand

archimedes redete nonsens

LEM 4437kg davon 2378kg treibstoff
WRZ 2000kg davon 600kg treibstoff
kann man nicht vergleichen

und 40billionen liegen unter deinen fenster

und an meinen wrz befindet sich kein marschflugkörper

schöne grüsse an össterreich

ich höre gerade REM "if you believe,they put a man on the moon"
   
25.12.2005, 17:58      #65
Alhym
Gast

Beiträge: n/a

Lach dich tot von mir aus. Ich zitiere dich aus deinem ersten Post, wo es sinngemäß hieß "Geht nicht" gibts nicht, ohne Argumente dahinter.

Wenn du das elemntare Verständnis von Physik erlangt hast, kannst du vllt wirklich einen WRZ entwerfen.
   
27.12.2005, 16:41      #66
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

ach schnickschnack lernen,ich erfinde die physik neu

ich hab mir ne formel ausgedacht



fürs LEM 4437 kg X 1250 km/h X 120 sek Brenndauer
-------------------------------------------------- = 50km
2378 kg brennstoff


das meiste kann man kürzen so das nur noch km bleibt



für WRZ 2000kg X 250 km/h X 5500 sek brenndauer
----------------------------------------------------- = 500 km
600 kg treibstoff


also ich finde die formel gut
   
30.12.2005, 00:01      #67
Alhym
Gast

Beiträge: n/a

78 km und 1273 km sind die Ergebnisse.
   
30.12.2005, 16:56      #68
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

danke alhym

ich hatte keine lust es auszurechnen,weil einige konstanten wie gravitation,luftwiderstand und ein halbes dutzend anderer sachen fehlen

aber eine formel gibts

und selbst wenn die mondlandung ein fake war,ein paar kluge leute werden für ein halbwegs reallistisches konzept beim LEM gesorgt haben
   
30.12.2005, 17:02      #69
Platibyte
Erfahrener Benutzer

Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 134

wow, die formel ist beeindruckend....
also wenn ich (80kg) ne feuerwerksrakete (ca. 60km/h x 3sek) nehme und nen luftballon mit 0,01kg "treibstoff" in der hand halte, komm ich nach deiner formel, sofern ich das "richtig" gerechnet hab, auch 400 km weit.   
     
31.12.2005, 16:37      #70
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

hallo platibyte

um ganz ehrlich zu sein, ich hab eine sylvester rakete an 5luftballons und drei bierdosen gebunden

unter http://nwgg.de/WELTRAUM-ZEPPELIN/FLU..._projekte.html ist ein foto

ich kann nur sagen das die rakete nicht höher flog als sonst,aber auch nicht niedrieger

warte mal 80kg X 100 km/h X60sek brennd
--------------------------- = 180km
80kg

so kommts hin,man könnte deine rakete mit einer AIM 8 luft-luft rakete der amis vergleichen

oder bin ich da mit meiner formel durcheinandergekommen

frohes neues jahr
   
IP: 188.96.190.31     

Alternatives Deutsches Raumschiff
larswillen
Group: Administrator
Post Group: Working Newbie
Posts: 93
Status:
01.01.2006, 16:55      #71
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar



Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 3.811

Merkst was?
     
01.01.2006, 19:30      #72
Alhym
Gast

Beiträge: n/a

Ach was soll er schon merken?  Je weniger Brennstoff man in seiner Formel hat, desto WEITER fliegt das Gerät, was ja sehr logisch klingt
   
10.01.2006, 18:36      #73
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

je weniegr treibstoff man in eine rakete packt desto geringer die brenndauer und die gschwindigkeit

sorry ,aber ihr macht doch in den anderen threads auch nicht dauert solche eklataten fehler,also ich werde hierfür nicht bezahlt,aber ich hoffe das ihr geld dafür kriegt,weil ansonsten würde ich an eurer stelle erst denken -> dann schreiben

die formel ist schon im groben korrekt von mir,nicht schön,nicht exat,aber auch nicht falsch

es gibt insgesamt 31 formel die man für dieses projekt heranziehen kann, bei allen habe ich die korrekten werte eingegeben und auf den papier fliegt derWRZ auch nach oben,null problemo

wäre ja auch wohl ein wunder wenn einn ballon mit einer rakete nicht in die richtung fliegt in die man die rakete schiesst

und das LEM mit den WRZ zu vergleichen ist sinnvoller als es mit einer Apollo rakete zu vergleichen,weil eine apollo 1500mal soviel wiegt wie ein WRZ von mir
   
10.01.2006, 21:00      #74
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

So,das hätten wir geklärt,ab zur nächsten formel

und hier  die formel für alle die mit einen WRZ durch den weltraumfliegen wollen

notwendige Geschwindigkeit = Fluchtgeschwindigkeit minus Orbitalgeschwindigkeit

-18km/s= 11 km/s minus 29 km/s

mit anderen worten ,befindet man sich nicht mehr innerhalb der atmosphäre ,oberhalb der pole und würde da still stehen würde die erde sich mit einer geschwindigkeit von 100 tausend km/h entfernen.

vorsicht,erst lesen dann denken dann schreiben

das LEM benötigte nach tabelle eine geschwindigkeit von 8 tausend km/h um den mond zu verlassen

naja aber scherz bei seite

was ein 35jahre alter raketenmotor schaffte ,sollte im 21jahrhundert kein problem sein.

40.320 km/h sind gefordert. das ist eine geschwindigkeit die man heutzutage schon erreichen kann , ohne luftwiderstand würde man in den höheren schichten der atmosphäre kein problem mit der gewünschten beschleunigung haben.
wie gesagt vor 300 oder 100 jahren war das noch nicht möglich,aber heutzutage haben wir die notwendigen materialien und das wissen

und kommt mir nicht wieder mit euren veralberungsversuchen
   
10.01.2006, 21:20      #75
Nemo
Erfahrener Benutzer

Registriert seit: 30.12.2005
Beiträge: 460

Kleine Kritik was den Namen deiner Idee anbelangt:

Deine Konstruktion dürftest du höchstens Weltraumluftschiff nennen.

Zeppeline sind nur Luftschiffe die von dem berühmten deutschen Grafen bzw. der heute noch exestierenden Firma gebaut werden. Die "Zeppelin NT"-Luftschiffe sind die einzig heute noch bzw. wieder exestierenden Zeppeline.

Ein Luftschiff was eine starre Ausenhülle hat ist deswegen nicht automatisch auch ein Zeppelin (Siehe z.B. Schütte-Lanz).

gruß Nemo
     
18.01.2006, 22:46      #76
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

ich hab auch mal an Spaceblimp gedacht oder an montgolfähre. aber ich hab mich für zeppelin entschieden,wegen seiner erfolge,obwohl ich mehr von Herrn Alberto Santos Dumont beeindruckt war.Herr Schütte Lanz kommt übrigens aus meiner heimat,hat mich aber garnicht beeinflusst,höchstens seine kostengünstige bauweise(holz statt alu).

Herr Zeppelin hat das gleiche Pech wie Herr Krupp oder Herr Hartz.ihre namen sind in das öffentliche recht sie grundlos zu benutzen übergegangen.

mein namen ist übrigens Willen,ich werde schon in der bibel am häufigsten erwähnt,ich kann also auf ruhm verzichten
   
18.01.2006, 23:10      #77
Nemo
Erfahrener Benutzer

Registriert seit: 30.12.2005
Beiträge: 460

Zitat:
Original von lars willen
Herr Schütte Lanz kommt übrigens aus meiner heimat,hat mich aber garnicht beeinflusst,höchstens seine kostengünstige bauweise(holz statt alu).
Es gab keinen "Herrn Schütte Lanz". Es handelt sich hier um zwei Personen die sich zusammengetan haben.

(Tut mir leid wenn das nach korintenkackerei klingt aber ich habe mich mal eine Zeit lang mit der historischen Luftschiffahrt beschäftigt und bin deswegen etwas "sensibel"  )

Was Santos Dumont angeht, da kann man wohl geteilter Meinung sein. Ich denke das seine Verdienste mehr darin lagen das er die Luftschiffahrt wieder publik machte. Seine technischen Errungenschaften und neue Ideen hielten sich auf dem Gebiet gegenüber anderen Luftschiffentwicklern eher in Grenzen ihn trieb mehr der sportliche Ehrgeiz an.

Eine interessante Persönlichkeit war er natürlich trotzdem
     
20.01.2006, 21:50      #78
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

in der tat ,war ein interressanter mann ,der Herr Dumont

für die die es nicht wissen sollte man sagen das er 1900 bei der weltausstellung in paris mit ein kleinen Luftschiff(14meter lang 6meter hoch) um den Eiffelturm flog,seinen flieger festband am eiffelturm und einen kaffee trank im eiffelturmrestaurant. 7jahre später transportierte er ein flugzeug nach australien um der erste mann zu sein der in australien ein flugzeug flog.er hatte angst das die geschichte ihn vergessen könnte.erinnert mich ein wenig an die liste der Forbes milliardere die ein eine raumfahrtindustrie haben.

das Schütte Lanz zwei waren wusste ich garnicht.hätte ich mir doch eigentlich denken müssen,doppelnamen haben nur frauen und auch erst seit kurzen.oder moment ich denk lieber noch mal nach
   
21.01.2006, 09:20      #79
Acolina
Hausdrachen



Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 8.755

Zitat:
Original von lars willen
oder moment ich denk lieber noch mal nach
Das ist eine - im Angesicht aller deiner Beiträge - ganz vorzügliche Idee. Lass dir Zeit ...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
     
31.01.2006, 20:37      #80
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

Finanzzierungsplan für ein alternatives Deutsches Raumfahrtprojekt

Personalkosten :

70 Mitarbeiter mit 1.500 € pro Monat für 2 Jahre = 2.520.000 €
20 Mitarbeiter für 3.000 € pro Monat für 2 Jahre = 1.440.000€
10 Mitarbeiter für 4.500 € pro Monat für 2 Jahre = 1.080.000 €

Lohnnebenkosten : 2.016.000 € für 2 Jahre
zusammen : 7.056.000 €



Gelände :

Pachtgebühr für ein 3 Hektar großes Gelände eines Flughafengeländes oder eines millitarischen Geländes : 30.000 € pro Monat und für 2 Jahre = 720.000 €

Strom : 45.000 €
Heizung : 50.000€
sonst. Nebenkosten : 360.000 €
Leichtbauhalle : 3 Millionen €

zusammen = 4.175.000 €



Materialkosten :

Aluminium : 120.000 €
Kunststoff : 200.000 €
Segeltuch : 50.000 €
andere Materialien : 50.000 €
elektronische Bauteile : 300.000 €
Bürobedarf , Konstruktion und Verwaltung : 500.000 €
Werkzeuge und Fachberatung : 750.000 €
Marschflugkörper Bauteile , Einweisung und Steuerung : 4 Millionen €
Kommunikation und Kameras : 800.000 €
Sicherheitssysteme und Fallschirme : 1.250.000 €

zusammen = 8.020.000 €



Sonstiges :

Öffentlichkeitsarbeit und PR = 350.000 €
Film , Fernsehen und Zeitschriften = 399.000 €

zusammen = 749.000 €



alles zusammen = 20 Millionen €


Fazit :

Nach 6 Monaten start eines bemannten oder unbemannten Flugkörpers zum Test und für PR Zwecke und um die Geldgeber des Risikofonds zu beruhigen . Erste Einnahmen durch Interviews und Fernsehberichten , durch Werbung auf der Homepage , durch Sponsoren und durch Touristen die sich ein alternatives deutsches Weltraumprojekt anschauen wollen . Die Einnahmenhöhe ist ungewiss und wird pauschal mit 1 Million veranschlagt .

Nach 2 Jahren oder früher Misserfolg beim Start eines alternatives deutschen Raumschiffes . Maximale Einnahmen 7 Millionen durch Werbeeinnahmen , Filmrechten und Fernsehen oder frühzeitigen Kostensenkungsmassnahmen bei einen absehbaren Misserfolg . Es gäbe einen Verlust von 13 Millionen € , wobei aber die Firma mit einen anderen Projekt , Produkt oder Konzept weitergeführt werden könnte .

Nach 2 Jahren erfolgreicher Start eines deutschenWeltraumzeppelins . 5 Prototypen fertiggebaut davon 3 flugfähig und 2 für PR Zwecke . Geschätzte Einnahmen aus Patent , öffentlichen Werbe und Film einnahmen und beim Verkauf und weiterführung des Projektes 25 Millionen € , was einer Rendite von 12,5% entspricht .

no risk , no fun
   

so muss ein finanzzierungsplan aussehen,dann klappt das auch mit den Nachbarn
   
IP: 188.96.190.31     

Alternatives Deutsches Raumschiff
larswillen
Group: Administrator
Post Group: Working Newbie
Posts: 93
Status:
09.03.2006, 19:42      #81
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

ich hab noch einen anderen thread,der spielt hier irgenwie mit rein

UFO über Cambridge oder Oxford

das luftschiff was dort gesucht wird hat nämlich Helium Plastikzellen
   
12.03.2006, 23:31      #82
Nemo
Erfahrener Benutzer

Registriert seit: 30.12.2005
Beiträge: 460

Hi Lars,

Ich weis zwar nicht was genau an einem Luftschiff mit Untertassenform von Vorteil sein sollte, außer das der zusätzliche dynamische Auftrieb den man erzeugen kann evtl. ein bisschen größer ist, aber was die Sache mit den Plastikzellen angeht halte ich das für durchaus möglich.
Die Frage ist halt nur wie dick und wie schwer diese Plastikzellen sind/waren. Jedenfalls hatten die Amerikaner auch mal ein Ganzmetall-luftschiff gebaut und damit quasi die Idee von Schwarz als machbar bewiesen.
Allerdigs musste dieses Ganzmetallluftschiff trotzdem einen gewissen Innendruck aufrecht erhalten um seine Form zu halten. Auch auf Ballonetts konnte es wohl nicht verzichten.

Hier hab ich auch einen Artikel bei wikipedia dazu gefunden: http://de.wikipedia.org/wiki/ZMC-2

gruß Nemo
     
17.03.2006, 16:55      #83
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

hi nemo(cooler name)

eine untertassenform kann ich mir ganz vorteilhaft vorstellen,wenn man sich anschaut das die Los Angeles(ehemals deutsch lz126) einen kopfstand gemacht hat.aber mit meiner sache hat das nichts zu tun.
was mich mehr interresiert ist das gewicht der plastikzellen wie du. weil ich zwar einen wert genommen habe der im reallistischen bereich liegt,aber ob es der korrekte wert für plastikheliumzellen ist,weiss ich nicht,vielleicht mehr,vielleicht weniger.
der punkt ist das plastikzellen sich bei geringeren luftdruck oder vakuum nicht ausdehnen,im gegensatz zu anderen luftschiffhüllen.
darum werd ich die jungs da mal anquatschen über deren erfahrungen,das sind die gleichen die jetzt "sky kitten" bauen wollen(nettes luftschiff)

http://www.aerospace-technology.com/projects/skycat/

das müssten die gleichen sein die "sky ship" gebaut haben
   
28.03.2006, 19:19      #84
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

wenn ich den zähler richtig im blick habe schauen welche in diesen thread aber schreiben nicht

egal

als nächtes werde ich mal einen flugplan abliefern,mit hübchen grafiken  :P
das optimale datum steht schon fest 21.06.200X
am 21.6. und 21.12. besteht die maximale erdneigung
ach ja ,mittag oder high noon

wenn zur abwechlung ein anderer einen flugplan vorschlagen will ,nur zu
   
29.03.2006, 22:49      #85
Nemo
Erfahrener Benutzer

Registriert seit: 30.12.2005
Beiträge: 460

Flugplan? Meinst du sowas :P? Flugplan (Link)
     
31.03.2006, 13:56      #86
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

oh mann,den hätte ich glatt vergessen,danke

ich mein einen anderen flugplan oder genauer eine wegbeschreibung oder bedienungsanleitung.aber ich hab deinen schon mal ausgedruckt,ist das ehrlich ein deutscher,das liest sich alles wie chinesich
   
18.09.2006, 19:07      #87
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

die angekündigte grafik

]
es ist ja nett das einige immerwieder vorbeischauen und so meine Hits in diesen thread erhöhen(in den letzten 6monaten 2000 hits,aber keine antworten)

naja,wen das thema interressiert,ich plane hier bei grenzwissen.de ein Ägypten thread und ein J.P.Anderson thread die mit diesen thema zu tun haben

und dann mach ich woll noch ein animationsfilmchen darüber,mal gucken,vielleicht bis weihnachten fertig
Geändert von lars willen (22.07.2008 um 20:16 Uhr).
   
18.01.2007, 21:14      #88
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

da seit dem 27.10.2006 bis heute 1.000 mal angeklickt wurde ohen das jemand gepostet hat ,hier ein film für alle heimlichen verehrer

http://www.youtube.com/watch?v=VuLjKFQ3KDY

viel spass :P
   
19.01.2007, 23:40      #89
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

ih wie fies,falscher URL
http://www.youtube.com/watch?v=_YkhHOngugQ

VuLjKFQ3KDY
so ein m....


da seit dem 27.10.2006 bis heute 1.000 mal angeklickt wurde ohen das jemand gepostet hat ,hier ein film für alle heimlichen verehrer


viel spass
   
01.02.2007, 22:05      #90
Nemo
Erfahrener Benutzer

Registriert seit: 30.12.2005
Beiträge: 460

Dir ist schon klar das ein Luftschiff außerhalb der Atmosphäre noch weniger sinnvoll ist wie ein Kühlschrank in der Arktis?

gruss Nemo
IP: 188.96.190.31     

Alternatives Deutsches Raumschiff
larswillen
Group: Administrator
Post Group: Working Newbie
Posts: 93
Status:
  #91
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

2.000m² wasserstoff,sinnvoll oder nicht,sind jedenfalls nicht hinderlich im weltraum

man kann es auch als airbag sehen,wenn man schon mit einer konservendosen mit einer 0,8cm dicken aluschicht befindet

und ansonsten,auf einer steinkugel die mit einer geschwindigkeit von 100tausend km/h um einen feuerball kreist hocken zu bleiben ist auch nicht sinnvoll
   
21.02.2007, 14:31      #92
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar



Registriert seit: 07.02.2005
Ort: in der Realität
Beiträge: 2.235

Hi,

Zitat:
Original von lars willen
2.000m² wasserstoff,sinnvoll oder nicht,sind jedenfalls nicht hinderlich im weltraum
Das Gewicht von ca. 180 kg ist selber nicht hinderlich, aber der Behälter, in dem du den Wasserstoff aufbewahren willst, ist eine andere Nummer.

Wie genau willst du denn den Wasserstoff aufbewahren?

mfg
__________________
"Der Vatikan hat eine Grundfläche von einem halben Quadratkilometer und einen Papst. Rein rechnerisch gesehen bedeutet dies: zwei Päpste pro Quadratkilometer...” [Vince Ebert]
     
28.02.2007, 00:36      #93
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

in Plastikzellen

als grundlage für die gewichtsbestimmung habe ich unser geliebtes mehrwegflaschen system genommen
das heisst das die lehren pfandflaschen ein gewicht haben,und wenn man die aussenhaut auf 1m² hochrechnet hat man ein passables behältnis

und zur zeit experimentiere ich mit dem treibstoff
die rakete soll 80 gramm pro sekunde verbrennen,und das 4stunden lang,also eine tafel schokolade in pulver form
achtung da kommen wieder so werte wie
Knp x b/h
auf euch zu

übrigens eine sylvester rakete hat 10gramm treibstoff in plaste form
tschechiche sind besser als deutsche
ihr könnt also selber rumspielen

alles klar?
law
   
02.08.2007, 20:46      #94
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

vielleicht interessant
http://www.youtube.com/watch?v=DqfLmY691kQ
   
05.08.2007, 02:02      #95
harry
Lebende Foren-Legende

Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.163

Beeindruckend, da piesel ich ja fast höher
__________________

     
05.08.2007, 02:18      #96
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende



Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 3.869

Echt hart...

Ich seh das schon kommen, damit wird Lars in den Weltraum fliegen... doch, ganz klar, man sieht es kommen....
__________________
(Atlantologe über sein eigenes Verhalten) Die Argumente, bei denen ich nicht sicher bin, ob sie zutreffen und dass ich eventuell Unrecht haben könnte, erspare ich mir und behalte sie als reine Gedanken für mich, stelle sie aber nicht hier rein. Daher ist es ja auch so schwer mich zu widerlegen.
     
07.08.2007, 00:10      #97
Platibyte
Erfahrener Benutzer

Registriert seit: 03.08.2005
Beiträge: 134

Kleiner Tipp:
Lass die Feuerwerksraketen am Stück und schiess die Hoch. Kommst weiter mit und sind auch stabiler im Flugverhalten. Sehen auch noch hübsch aus dann. Ungefährlicher ists auch noch.

Aber ich glaub an dich! Mach weiter so und lass dich nicht entmutigen! Ist immer wieder interessant in diesem Thread.
     
07.08.2007, 11:38      #98
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar



Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.503

Wiso gebt ihr ihn nicht einfach mal 'ne Hilfe und baut selbst eine flugtaugliche
Rakete und jagt sie hoch?

Wie sagt man so schön? Wenn dich andere Kritisieren und wegen deiner Ideen blöd anmachen
dann muss irgend etwas an deiner Idee richtig sein und du auf dem richtigen Weg sein
weil solche Leute meisstens nur kritisieren weil sie selbst nicht so weit gekommen sind
und deswegen deine Idee zu nichte machen wollen. :P

Sajuuk
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
     
07.08.2007, 11:50      #99
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar



Registriert seit: 07.02.2005
Ort: in der Realität
Beiträge: 2.235

Hi,

Zitat:
Original von SajuukWiso gebt ihr ihn nicht einfach mal 'ne Hilfe und baut selbst eine flugtaugliche Rakete und jagt sie hoch?
Lies dir einfach mal genau die Beiträge hier durch. Er gehört - sorry - zu der Spezies der kapiergeschützten User.

Mal so ein Beispiel:
Zitat:
ich hab mir ne formel ausgedacht



fürs LEM 4437 kg X 1250 km/h X 120 sek Brenndauer
-------------------------------------------------- = 50km
2378 kg brennstoff


das meiste kann man kürzen so das nur noch km bleibt



für WRZ 2000kg X 250 km/h X 5500 sek brenndauer
----------------------------------------------------- = 500 km
600 kg treibstoff
Wer ein wenig rechnen kann, sollte sofort merken, daß das Blödsinn ist. Je weniger Treibstoff ich habe, desto weiter komme ich? Das ist genau das, was seine Formel aussagt. Kurz gesagt: völlig flashc.

Ich kann mir auch jede Menge Formeln ausdenken, nur nützen die evtl. nichts, wenn ich keinen Willen zeige, die der Formel zugrunde liegenden physikalischen Erkenntnisse zu erlernen.

greetings
__________________
"Der Vatikan hat eine Grundfläche von einem halben Quadratkilometer und einen Papst. Rein rechnerisch gesehen bedeutet dies: zwei Päpste pro Quadratkilometer...” [Vince Ebert]
     
07.08.2007, 12:55      #100
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar



Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.503

Okay, hier muss ich mich jetzt wohl outen, ganz genau gelesen hab' ich das diesmal
nämlich nicht...

Sajuuk
__________________
IP: 188.96.190.31     

Alternatives Deutsches Raumschiff
larswillen
Group: Administrator
Post Group: Working Newbie
Posts: 93
Status:
07.08.2007, 13:29      #101
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

naja, die modelle sollten zeigen das es im prinzip möglich ist,
nicht mehr und nicht weniger
hat aber auch nie jemand bezweifelt das ein zeppelin von einer rakete gezogen werden kann

für @groschenjunge noch die technischen daten
5,6gramm schwarzpulver
gewicht des modells 55gramm (drei bierdosen+5luftballons)

ich hab mir ne webcam mit fernglas bestellt,auch um damit miniaturmodelle mit ladycrachern starten zu lassen
   
07.08.2007, 14:36      #102
aussie
Erfahrener Benutzer



Registriert seit: 27.07.2007
Beiträge: 147

Zitat:
Original von lars willen
wenn ich den zähler richtig im blick habe schauen welche in diesen thread aber schreiben nicht

egal

als nächtes werde ich mal einen flugplan abliefern,mit hübchen grafiken  :P
das optimale datum steht schon fest 21.06.200X
am 21.6. und 21.12. besteht die maximale erdneigung
ach ja ,mittag oder high noon

wenn zur abwechlung ein anderer einen flugplan vorschlagen will ,nur zu

Na, dann schreib ich doch mal was...

Ich hab nicht alles gelesen, aber ich finde es gut, wenn Leute experimentieren, das muss ich mal sagen.

In deinem Fall befürchte ich jedoch einen absoluten Mißerfolg. Das kann nicht funtzen! Ich will mich nicht so krass ausdrücken wie der Groschen-man, aber das sieht nicht besonders viel versprechend aus. Sorry
__________________
cogito ergo sum - demnach kann es also keine Rechten geben! cool!!!!
     
07.08.2007, 14:42      #103
Tarlanc
Super-Moderator



Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 3.605

Zitat:
Original von lars willen
hat aber auch nie jemand bezweifelt das ein zeppelin von einer rakete gezogen werden kann
Dann möchte ich das hiemit tun.

Aber trotzdem viel Spass mit dem Feuerwerk. Es brennt, raucht und knallt sicher schön, wenn du das Pulver einigermassen sinnvoll gestopft hast. Das ist ja auch schon was.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
     
07.08.2007, 18:04      #104
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende



Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 3.869

Ich bezweifele nicht, dass ein Zeppelin von einer Rakete gezogen werden kann. Ich zweifele nur daran, dass man damit etwas erreicht, was man ohne diese Konstruktion nicht erreichen könnte ;P
__________________
(Atlantologe über sein eigenes Verhalten) Die Argumente, bei denen ich nicht sicher bin, ob sie zutreffen und dass ich eventuell Unrecht haben könnte, erspare ich mir und behalte sie als reine Gedanken für mich, stelle sie aber nicht hier rein. Daher ist es ja auch so schwer mich zu widerlegen.
     
07.08.2007, 20:24      #105
Acolina
Hausdrachen



Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 8.755

lars willen, vielleicht solltest du es mal mit Wasserraketen versuchen? Der Rekord liegt immerhin bei stolzen 517 m ... und umweltfreundlich ist es auch

(Grad bei MythBusters gesehen ...  )
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
     
12.08.2007, 02:52      #106
harry
Lebende Foren-Legende

Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.163

Da hast recht Aco.
Kombiniert mit nem super Weltraumzeppelin sollt so ne Wasserrakete mindestens bis zum Jupiter sausen.

Man sollte nur Vorkehrungen treffen das man nicht den großen Fleck trifft. Sonst hat der noch ne riesen Beule in der Mitte..
__________________

     
28.08.2007, 16:51      #107
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

hat irgendwie damit zu tun
http://youtube.com/watch?v=09965V4bN3E

so dann wollen wir noch ein paar sachen eintüten und dann gehts los 

@aco . wie wärs mit http://www.modell-raketen.de/
die kann man auch elektrisch fernzünden,sollte man mal bei der uni vorführen wo die beiden libanesen Technik studiert haben,ich lach mich gerade krumm

so jetzt geht es wieder
ich bin guzzi schrauber und wenn ich sag das ding funzt ,dann funzt es
wir menschen müssen es doch eh ausprobieren,und wer schiss hat braucht nicht mitmachen

achja,als nächtes werde ich wohl haarspray dosen hochjagen
durch ein dachrohr
hauptsache das verhältnis stimmt
ein drittel rakete-zwei drittel modell
ist eh nur zum spass
was auch gut geht sind kleine campingkocher,die gehen ganz schön ab

achja ,einen shooter werd ich wohl auch programieren

@aussie. sich einer falschen meinung von groschenjunge anzuschliessen ist keine gute idee.groschenjunge stellt sich formeltechnisch dumm oder er ist
   
28.08.2007, 17:50      #108
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar



Registriert seit: 07.02.2005
Ort: in der Realität
Beiträge: 2.235

Hi,

Zitat:
Original von lars willen
@aussie. sich einer falschen meinung von groschenjunge anzuschliessen ist keine gute idee.groschenjunge stellt sich formeltechnisch dumm oder er ist
Sorry, aber persönliche Angriffe ersetzen keine Argumentationslosigkeit und umgehen höchstens den Kapierschutz.

Zur Sache:
Seit 1926, wenn wir mal die vorhergehenden Versuche der Chinesen (der erste überlieferte Start erfolgte 1265) und anderer weglassen, werden erfolgreich Flüssigkeitsraketen gestartet: http://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Goddard

Wir wissen daher sehr genau, warum sie mit welchen Treibstoffen wie weit fliegen. Du kannst das gerne ignorieren, was aber an den jetzigen Erkenntnissen nichts ändert.
http://de.wikipedia.org/wiki/Rakete#...grundgleichung

Wer die bisher gesammelten Erkenntnisse nicht umsetzt, wird keinen Erfolg haben. So einfach ist das. Mit ein wenig Pülverchen ein Objekt zu einem Lufthüpfer zu verhelfen, kann wirklich jeder. Eine Rakete dahin bringen, wohin du sie gerne hättest, können nur sehr wenige. Du gehörst jedenfalls noch lange nicht dazu.

greetings
__________________
"Der Vatikan hat eine Grundfläche von einem halben Quadratkilometer und einen Papst. Rein rechnerisch gesehen bedeutet dies: zwei Päpste pro Quadratkilometer...” [Vince Ebert]
     
28.08.2007, 18:17      #109
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

1997 flog ein japanischer Helium ballon 53km hoch
http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,526180,00.html

1997 flog eine cruise missile aus den indischen ozean bis nach kandahar(afghanistan) und tötete ein kamel,immerhin 500km
,na da werden die amis wohl einen tollen treibstoff gehabt haben,denn sonst fliegt eine cruise missile nicht soweit,gelle
http://rhein-zeitung.de/on/98/08/21/topnews/usa5.html

die amis haben in den 50er stratosphären ballons gestartet und die ergebnisse veröffentlich
http://de.wikipedia.org/wiki/Stratosph%C3%A4re

die ESA hat einen ozonloch satelliten gestartet 1998
http://de.wikipedia.org/wiki/European_Space_Agency
http://region.hagen.de/OZON/ozon_r.htm

unser planet verliert wie jeder planet ausser saturn und jupiter,in unseren sonnensystem atmosphäre an den weltraum und zwar da wo das nordlicht (aurora borealis) scheint
und genau da fliegt ein weltraumzeppelin raus

@groschenjunge.hör auf mir persöhnliche angriffe vorzuwerfen,du  ,du gehts mir nur auf den sack
   
08.02.2008, 00:14      #110
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

Weltpremiere !

http://www.youtube.com/watch?v=nLABdzX0JGk


bevor jemand fragt George Melier war der erste der eine Filmfirma gegründet hat und er hat "a trip to moon " 1902 gemacht
http://de.wikipedia.org/wiki/Georges_M%C3%A9li%C3%A8s


Georges Méliès gilt als der Zauberkünstler des frühen Films. In der Anfangszeit stellte das neue Medium Film noch keine Kunstform dar, sondern eine Jahrmarktsattraktion. Méliès war der erste, der statt einzelner Szenen Filme mit einer komplexen Handlung drehte. Méliès stammte vom Theater und war mit den klassischen Theatertricks vertraut. Er setzte zunächst die Filmkamera ein, um kurze Sketche und Ähnliches aufzunehmen. Durch Zufall entdeckte er dabei den einfachsten aller Spezialeffekte im Film, nämlich den Stoptrick. Autodidaktisch entwickelte er die Tricktechnik weiter, so dass er bald „Geisteraufnahmen“ und Mehrfachbelichtungen (Split Screen) drehen konnte. Méliès stellte sogar Farbfilme her, bei denen jedes einzelne Bild per Hand koloriert wurde.
IP: 188.96.190.31     

Alternatives Deutsches Raumschiff
larswillen
Group: Administrator
Post Group: Working Newbie
Posts: 93
Status:
08.02.2008, 00:41      #111
koltien
Erfahrener Benutzer



Registriert seit: 01.11.2007
Beiträge: 181

La Luna, ist ja ok!
Mars: Dann mal olé!

Schön gemacht.
Manche Menschen sind eben ihrer Zeit voraus . . .
__________________
Die Anerkennung der Wirklichkeit dieser Welt ist nicht ein Akt der Erkenntnis, sondern ein Akt des Vertrauens.
(Hoimar von Ditfurth)
     
08.02.2008, 00:48      #112
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

danke koltien
so eine prompte reaktion kam unerwartete,nett

http://www.youtube.com/watch?v=nLABdzX0JGk
der selbe link nochmal,damit man nich suchen muss
   
06.06.2008, 16:24      #113
Gilgamesch
Benutzer

Registriert seit: 22.05.2008
Beiträge: 57

Zitat:
Zitat von lars willen 
festgestellt hat das die gute alte Wehrmacht und zwar 1942 als ERSTE

P.S.: Wehrmacht,Bundeswehr ,NVA(nationale volks armee) . ich finde ossis zwar scheisse,aber mir als wessi und panzergrenadier 1991 wäre der name NVA lieber als Bundeswehr
Was ist denn hier kaputt bitte? Warum wird nicht ab genau dieser Stelle der Thread beendet??? Ich brech ins Essen, wenn ich sowas lese.
Ich fühle mich in meinen Vorurteilen bezüglich Bundeswehrangehörigen wieder einmal bestätigt. Unterirdisch! Was hat dieser Nazi-Dreck hier verloren?
     
06.06.2008, 17:25      #114
Acolina
Hausdrachen



Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 8.755

Gilgamesch, du hast ja Recht, aber lars ist unser Forenkasper, den nimmt hier, soweit ich das mitbekomme, keiner wirklich ernst.  Ich vermute, nicht Wenige haben ihn sowieso auf der Ignorierliste  Zeitweise überschreitet er jedoch die Schranken selbst seiner weitgesteckten Narrenfreiheit hier, deshalb hatte er hier auch schon Auszeiten, sprich: Sperren.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
     
07.06.2008, 04:01      #115
da kami
Lebendes Foren-Inventar



Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.770

Er hat Jehovah gesagt, steinigt ihn...
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
     
08.06.2008, 14:31      #116
Gilgamesch
Benutzer

Registriert seit: 22.05.2008
Beiträge: 57

Alles klar...Spinnen und verdrehten Krams schreiben darf immer sein und muss manchmal auch sein. Und das, was Lars da spinnt, ist schon eine Nummer für sich. So belasse ich das jetzt einfach mal und gehe davon aus, dass er's nicht so meint, wie er es formuliert. Auch wenn die Farbgebung der ZEppelins mir da auch schon wieder sauer aufgestossen sind....aber das gehört nicht hierher.
Einen fantastischen Sommertag wünscht
Gilgamesch
     
08.06.2008, 15:15      #117
da kami
Lebendes Foren-Inventar



Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.770

Zitat:
Zitat von Gilgamesch 
Auch wenn die Farbgebung der ZEppelins mir da auch schon wieder sauer aufgestossen sind....aber das gehört nicht hierher.
Das ist doch ein guter Anfang. Nur weils dir sauer aufstößt, brauchst du es ja nicht anderen vorschreiben, wie sie ihre Zeppeline lackieren. Mir würde RotWeißGrün auch besser gefallen. Oder WeißBlau. Oder SchwarzWeißRot. Oder FeldgrauSchwarz. Aber SchwarzRotGold ist auch hübsch.

Einen grandiosen sonnigen Sonntag wünsch ich dir, nach all dem Regen.
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
     
08.06.2008, 15:25      #118
Bundy
Foren-As



Registriert seit: 18.07.2003
Beiträge: 939

Regen?
Wo gibts denn sowas, hier scheint seit Wochen nur die Sonne.
__________________
______________________________________
...unterwegs im Auftrag des Herrn
     
08.06.2008, 16:03      #119
da kami
Lebendes Foren-Inventar



Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.770

Vom Schwarzwald bis zum Bayerwald, da war der "Klimawandel" aktiv die letzten zwei Wochen. Sehr sonnig, und dann immer mal wieder Platzregen oder Gewitter.
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
     
08.06.2008, 22:24      #120
Gilgamesch
Benutzer

Registriert seit: 22.05.2008
Beiträge: 57

Dann schicke ich Euch mal einen ordentlichen Schwung Sonne aus Hamburg runter! Mitlerweile farbenblind: Gilgamesch
     
IP: 188.96.190.31     

Alternatives Deutsches Raumschiff
larswillen
Group: Administrator
Post Group: Working Newbie
Posts: 93
Status:
09.06.2008, 08:50      #121
Acolina
Hausdrachen



Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 8.755

Jo, hier auch herrlichstes Wetter  Der Süden scheint 'ne Sintflut nötig gehabt zu haben
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
     
09.06.2008, 18:09      #122
Bundy
Foren-As



Registriert seit: 18.07.2003
Beiträge: 939

Zitat:
Original von da kami
Sehr sonnig, und dann immer mal wieder Platzregen oder Gewitter.
Hier in Berlin war genau das gleiche Wetter, nur ohne Platzregen und Gewitter.
__________________
______________________________________
...unterwegs im Auftrag des Herrn
     
10.06.2008, 17:35      #123
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

erstens. ich weiss nicht was schwarz,rot gold §22 GG irgendwie problematisch macht. es sind die farben des Lützower Freikorps aus den Befreiungskriegen 1805/1806

zweitens.es ist nicht meine lieblingsflagge oder farben

drittens: die deutsche wehrmacht waren die ersten die eine rakete in den weltraum geschossen haben. ich kann dabei überhaupt kein problem erkennen

viertens: ich möchte nicht als sozialist bezeichnet werden, auch nicht als nationalSozialist

fünftens. bei der wortwahl zwischen wehrmacht ,bundeswehr und nationale volks armee;ziehe ich NVA vor. aber eigentlich kann man die armee auch auflösen, da uns sowieso niemand angreift

sechstens: Ossis sind scheisse
   
10.06.2008, 18:27      #124
Gilgamesch
Benutzer

Registriert seit: 22.05.2008
Beiträge: 57

Diese leider forentypische Sprach-, Grammatik- und Formulierungswillenlosigkeit führt zu solchen völlig unnötigen Diskussionen. Wer von der "guten alten Wehrmacht" spricht, ist für mich gestorben. Es aber kommentarlos im Thread stehen zu lassen geht auch nicht. Ich kann mir zwar vorstellen, wie Du es meinst aber in diesen Dingen kann man doch wirklich mal darauf achten, was bzw. wie man schreibt. Finde ich nicht zu viel verlangt.
Und dass Du "Ossis" hasst, interessiert hier wohl niemanden. Wozu diese Aggressivität? Runteratmen, etwas auf den sprachlichen Ausdruck achten und bitte anfangen, zwischen "Wortwahl" und "Begriffswahl" zu unterscheiden.
Es ist oftmals schlicht schwierig, die Texte zu lesen, wenn sie so schludrig formuliert werden. Ist doch klar, dass man dann auch mal Rückschlüsse auf den Verfasser dieses Geschreibsels zieht oder/und den Inhalt nicht mehr ernst nehmen kann. Das erinnert mich an den Typen, der sich hier als Archäologe ausgegeben hat und nicht einen einzigen Satz richtig auf die Reihe bekommen hat.
     
10.06.2008, 20:14      #125
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

achso. ich müsste erst nachgucken,ich habe tatsächlich "gute alte" geschrieben, das kann man missverstehen

die bundeswehr hat viele sachen von der wehrmacht übernommen , darum hat sich das gute alte eingeschlichen, damit waren aber nicht ideologische sachen gemeint (denn die ideologischen sachen waren nicht gut)
   
11.06.2008, 18:35      #126
Bundy
Foren-As



Registriert seit: 18.07.2003
Beiträge: 939

Zitat:
Original von lars willen
sechstens: Ossis sind scheisse
Nun ja, ich kenne auch einige Exemplare dieser Gattung.
Mir gegenüber machten sie allerdings einen sehr humanoiden Eindruck.

Woher hast du denn diese Erkenntnis?
Oder wolltest du nur mal von dir geben was du gerade im Kopf hattest?
(Achtung, zweideutig!)
__________________
______________________________________
...unterwegs im Auftrag des Herrn
     
21.06.2008, 17:43      #127
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

@bundy. bei mir dürfen nur tote kinder, unschuldig Hingerichtete und erfolgreiche Selbstmörder jammern. (das sind übrigens bei den Griechen die Seelen die sich vor dem Hades befinden,also weder Unterwelt noch Oberwelt sind) die Ossis jammern ohne unterbrechung,und nach meiner definition grundlos, ausserdem befürchte ich das die mir damit meine gehörgänge verstopfen so das ich wichtiges nicht mehr höre.und bevor jemand fragt, ja ich kenne den osten,ich war da,ich arbeitete da,ich kenne sie.

und noch ein anderer punkt

allerdings sind die farben schreklich,das einzige was die deutsche flagge rausreisst ist die farbe Gold dabei, ich finde das schrecklich, da haben wir eine tolle farbe dabei und dann wird immer Gelb benutzt,anstatt Gold.ich hatte bei Paint von windows auch kein gold (is halt nicht Quark oder psp) , es ging mir nur um die formen ,um mal zu zeigen das es auch anders geht.aber dieses Gelb regt mich schon auf.
Geändert von lars willen (22.07.2008 um 19:56 Uhr). Grund: flagge nachgereicht
   
03.11.2008, 17:51      #128
horsti11
Jungspund

Registriert seit: 03.11.2008
Beiträge: 10

ist das thema denn noch aktuell?

wenn ja, kannst du mal ne massenbilanz aufstellen, wie du dir das so vorgestellt hast?

bisher wären da ja 2 tonnen gesamtgewicht,

600kg treibstoff
2000 m³ helium
und ein passagier?

was ist mim rest? wieviel strukturmasse, wieviel systemmasse (messgeräte, sensoren, lebenserhaltung, kommunikation, antriebssystem) hast du denn so geplant?

und wie soll die mission in einzelnen aussehen?

das schiff schwebt auf eine gewisse höhe und dann soll dort eine rakete gezündet werden, die 2 stunden brennt und das schiff ins weltall hinaus befördert?
was für ein treibstoff ist dafür vorgesehen?

also ein paar missionsdaten wären ganz hilfreich, um mal zu sehen wie du dir das genau denkst...

vor allem die technische realisierung interessiert mich...
     
24.11.2008, 17:35      #129
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

Zitat:
ist das thema denn noch aktuell?
zitat hosti11
sofern die fragen ernst gemeint sind
Zitat:
was ist mim rest? wieviel strukturmasse, wieviel systemmasse (messgeräte, sensoren, lebenserhaltung, kommunikation, antriebssystem) hast du denn so geplant?
zitat hosti11
http://larswillen.de/WELTRAUM-ZEPPEL...LKE/falke.html
wenn ich mich richtig erinnere bleiben noch 100 kilo übrig,also 80kg für den piloten und 20kg für Laptop,Satelliten telefon und eine Taucherflasche

Zitat:
und wie soll die mission in einzelnen aussehen?das schiff schwebt auf eine gewisse höhe und dann soll dort eine rakete gezündet werden, die 2 stunden brennt und das schiff ins weltall hinaus befördert?zitat hosti11
der start findet bei Halbmond im Winter um 16 uhr 30 in einer Höhe von 9 km über der Jan Mayen Insel statt (zwischen Norwegen und Island)
bei einer Geschwindigkeit von 250 km/h wird die Rakete gestartet und für 30 minuten fliegt der Weltraumzeppelin in einen Winkel von 30° grad richtung Osten. Dann dreht sich der WRZ in Richtung Süden und ändert seinen Winkel auf 70 ° grad und das bei einer höhe von 30 km und das dann 30 min lang.
bei einer höhe von 50km ändert der WRZ seinen Winkel auf 0° grad und beschleunigt auf eine Geschwindigkeit von 5.000 km/h.

das wäre die missionwie es von den punkt weiter geht steht noch nicht fest
Zitat:
was für ein treibstoff ist dafür vorgesehen? zitat hosti11
streng geheimer millitär treibstoff der in US cruise misseles zum einsatz kommt (pulveriesierter fester treibstoff?)
Zitat:
vor allem die technische realisierung interessiert mich... zitat hosti11
ähnlich wie bei einer auto Direkteinspritzung,einen pulveriesierter festen treibstoff in Portionen in eine Brennkammer zu beförden,das interessiert mich auch (falls das überhaupt geht)
   
25.11.2008, 17:20      #130
horsti11
Jungspund

Registriert seit: 03.11.2008
Beiträge: 10

meine fragen sind so ernst wie die idee zu deinem projekt
aber ein paar sachen sind wohl noch unausgereift...?

z.b. die sache mit dem luftschiff und dem auftrieb:

du strebst an, 2000kg gewicht mitzunehmen das volumen deiner wasserstoffzellen ist 2000m³. der auftrieb ergibt sich aus dem gewicht der verdrängten luft abzüglich des gewichts deiner struktur...

für deine struktur ergibt sich also bei folgender dichte genau das kräftegleichgewicht: rho=m/V (mit den oben genannten werten) ergibt 1
d.h. bei einer luftdichte von 1 kg/m³ schwebt dein luftschiff gerade in der luft.
nimmt man jetzt ne polytrope atmosphärenschichtung an, kommt man auf das ergebnis, dass rho_luft=1 bei ca 2700m ist. lassen wirs mal 3000m sein, um atmosphärische schwankungen zu berücksichtigen etc.

dein luftschiff kommt ohne auftrieb auf 3km höhe ünN. ist nicht gerade viel...?

dann willst du die rakete zünden?
wenn man mal davon ausgeht du hast nur 600kg brennstoff (stand hier irgendwo mal) und den besten treibstoff der dir zur verfügung steht, das wäre LOX/LH2 mit einem spezifischen Impuls von Is=365s (die einheit ist wirklich sekunden...) ergibt eine austrittsgeschwindigkeit: Ce= Is*g = 3580,65 m/s

ergibt ein antriebsvermögen (ziolkowski-raketengleichung) V= Ce * Ln (m0/mb) ; m0 ist die startmasse, mb die masse bei brennschluss also 1400 kg
somit hat man ein endgeschwindigkeit von 1277,13 m/s, wären ca 4500 km/h.
auf den ersten blick nicht so weit von dem entfernt was du geplant hast. aber ich nehme an, du wirst extreme aerodynamische verluste zu verzeichnen haben, weil du ein extrem großes volumen mit dir rumschiebst. ich würde die verluste mal auf optimistische 50% schätzen, du hast also nurnoch 2250 km/h bzw 625 m/s.
(bei einer starhöhe von 3000m ist es sicher noch nicht zulässig, die atmosphäre zu vernachlässigen)

wenn man den erdorbit verlassen möchte, ist es heutzutage üblich mit einer geschwindigkeit von ca 8500 m/s zu rechnen um aerodynamische verluste, triebwerksverluste etc auszugleichen.

dir fehlt also eine ganze menge um in den weltraum zu gelangen... und LOX/LH2 ist das beste, was man momentan an treibstoff für raketen hat (man kann durch beimischen von berillyum noch 17% mehr leistung rausholen, hilft aber auch nicht viel...), das militär benutzt für die cruise missiles deutlich "schwächeres" material...

und warum willst du so hoch im norden starten? es empfiehlt sich und ist üblich in äquatornähe in richtung osten zu starten um noch einen geschwindigkeitsgewinn aus der erdrotation zu bekommen... im norden wird nur für polare umlaufbahnen und umlaufbahnen mit hoher inklination gestartet, das aber auch nur ungern...

und ich glaube auch, dass du deine massen überarbeiten musst... ich weiß nicht obs an bord des schiffes mit laptop und stallitentelefon getan ist. du brauchst manövriertriebwerke, musst die lage regeln, der pilot braucht evtl etwas verpflegung/sanitäre anlagen. und was willst du mit der taucherflasche? es bedarf eines umfassenden schutzes des piloten gegen die umwelteinflüsse von außen (kälte, keine "luft"/vakuum, strahlung...)

auch die massen für antrieb und struktur sind ziemlich optimistisch... so ein raketenantrieb ist ein ziemlich kompliziertes system, und wenn du das auchnoch mit verschiedenen geschwindigkeiten betreiben willst, wird das extrem komplex und sicher schon von selbst schwerer als 2000kg... auch musst du die wasserstofftanks gegen die atmosphäre schützen, wenn der außendruck auf 0 absinkt musst du verhindern, dass die dinger platzen etc. und die idee nen raketenantrieb direkt neben wasserstoffballons zu bauen erscheint mir gewagt, man denke an die hindenburg...

du siehst ich habe also ein paar einwände, vllt hast du ja ein paar argumente, die meine thesen zerstreuen?

grüße, horst
     
IP: 188.96.190.31     

Alternatives Deutsches Raumschiff
larswillen
Group: Administrator
Post Group: Working Newbie
Posts: 93
Status:
__________________

     
26.11.2008, 07:32      #132
Tarlanc
Super-Moderator



Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 3.605


     
26.11.2008, 18:10      #133
harry
Lebende Foren-Legende

Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.163

Stimmt auch wieder, wollte nur vermeiden das Horst frustriert ist, weil er 2 Stunden Arbeit für nix rein steckt. Aber wenn er Lust und Laune hat gerne, wär mal interessant, das durchgerechnet zu sehn, da hast du recht
__________________

     
27.11.2008, 17:37      #134
horsti11
Jungspund

Registriert seit: 03.11.2008
Beiträge: 10

jo ich bin neu hier... schon ne weile als passivleser dabei, aber ich dachte das thema ist echt zu abgefahren, als dass ich es von meiner seite aus unkommentiert lassen könnte

keine sorge, ich sitze da jetzt nicht 2 stunden die ich anders sinnvoller nutzen könnte, ich sehs als nette übung um in der materie zu bleiben

und wer schon 7 jahre lang einer idee so intensiv nachhängt verdient "wissenschaftliche anerkennung", sei es in form einer "wahrscheinlich eher nicht"-machbarkeitsstudie

ich mein die idee mit dem auftrieb ausnutzen kommt ja so langsam wieder, z.b. hochauftriebsplattformen die zur kommunikation dienen. aber zeppeline im weltraum, das ist dann doch noch eine andere hausnummer
     
27.11.2008, 17:57      #135
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

Zitat:
z.b. die sache mit dem luftschiff und dem auftrieb .... zitat horsti11
http://de.wikipedia.org/wiki/LZ_129
die hatte ein Gewicht von 215 tonnen bei 200.000m³ und erreichte max. 3.000 meter höhe.es wäre ein bisschen zu pessimistisch wenn man davon ausgeht das es nicht klappt mit 2.ooo m³ auf 9 km höhe zu kommen.
rein rechnerisch kann man mit 2.000 m³ nur 1760 kg auf eine höhe von 8 km bekommen,man kann also von 7 km ausgehen und das kann bei schönen wetter noch schwanken.
die grössere schwierigkeit ist die feuchtigkeit,saugt sich der zeppelin voll,dann ist er zu schwer.also muss man eh bei schönen wetter starten und da kann der zeppelin schon mal höher kommen als sonst
Zitat:
dann willst du die rakete zünden?.... zitat horsti11
ein paar millitärische geheimnisse gibt es noch.
ich will den cruise missile treibstoff haben die die cruise missile 1998 hatte die von einen US schiff vor der küste pakistans abgefeuert und in afghanistan ein paar kamele getötet hat.
und ich glaube den kriege ich auch,denn das projekt ist wichtig genug das die US forscher mir helfen.
Und wenn nicht ,dann engagiere ich einfach die Weissrussen die in der UdSSR Rüstungsfabrik von Smolensk die A4 kitchen (nato bezeichnung) zusammen geschraubt haben,eine luft luft rakete mit einer reichweite von 10.000 km zur abwehr von B52 fliegern.

es kommt darauf an das sie lange fliegt und langsam,ansonsten reisst die rakete die halterung schon beim start raus

Zitat:
und warum willst du so hoch im norden starten? ... zitat horsti11
ich gehe davon aus das 20 breitengrade (+- erdneigung) sich im Norden und Süden zwei Punkte befinden wo Gas aus der Athmosphäre in den Weltraum entweicht.
die Erde verliert pro jahr 150.ooo tonnen gas an den weltraum.die erde wächst ja auch pro jahr mit 1mm,ansonsten würde wir ja über Dino Knochen standig stölpern

Zitat:
und ich glaube auch, dass du deine massen überarbeiten musst... i...du brauchst manövriertriebwerke, musst die lage regeln, zitat horsti 11
die rakete wird per bluetooth gesteuert,der pilot steuert also per handy,wir sind ja im 21 jahrhundert
Zitat:
der pilot braucht evtl etwas verpflegung/sanitäre anlagen
zitat horsti 11
plastiktüte
Zitat:
und was willst du mit der taucherflasche? es bedarf eines umfassenden schutzes des piloten gegen die umwelteinflüsse von außen (kälte, keine "luft"/vakuum, strahlung...)
taucherflasche und vernünftige kleidung,mehr gibt es nicht

Zitat:
auch musst du die wasserstofftanks gegen die atmosphäre schützen, wenn der außendruck auf 0 absinkt musst du verhindern, dass die dinger platzen etc.
zitat horsti 11
das sind aber Plastikzellen,also so etwas wie PET flaschen wo wir unsere cola draus trinken,die platzen nicht im vakuum
Zitat:
und die idee nen raketenantrieb direkt neben wasserstoffballons zu bauen erscheint mir gewagt, man denke an die hindenburg...
zitat horsti11
da luft luft raketen normalerweise von den flügel gestartet werden,und in den flügeln die tanks sind,und das die heissen triebwerke von flugzeugen an den flügeln befestigt sind,wo die tanks sind.dann kann ich nur sagen das der start einer rakete von einen weltraumzeppelin aus,zu einen der sichersten und ungefährlichsten dinge in der luftfahrt zählen
Zitat:
sofern die fragen ernst gemeint sind
zitat lars willen
ich muss mich wohl in einer sache korriegieren

sofern die fragen ernst gemeint sind?
   
27.11.2008, 19:17      #136
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

Zitat:
und wer schon 7 jahre lang einer idee so intensiv nachhängt
zitat horsti11
10 jahre.und es war eigentlich mein plan das nicht deutsche dieses ding bauen.so nach dem motto "guck mal was die deutschen machen,lass es uns vor denen probieren".aber so wie TV,auto,düsenjets und raketen bleibt es wohl an einen deutschen hängen,nämlich mir

die finanzierung wäre auch kein problem,wenn weihnachten 2004 ein Meteorit eingeschlagen wäre und 300.ooo Indonesier getötet hätte

Zitat:
sei es in form einer "wahrscheinlich eher nicht"-machbarkeitsstudie zitat horsti 11
genau das ist ja das problem,ich bin experte in diesen bereich,und es gibt eine geringe wahrscheinlichkeit das man auf dem mond landen kann mit einen weltraumzeppelin,nur der rückflug ist unmöglich

es ist nun einmal so das wir? 2.500 menschen in den weltraum gebracht haben in den letzten 50 jahren und 18 haben es nicht überlebt.
2 russen
1 ukrainer
1 kasache
13 amis
1 israeli
und das sind nur die ,die abgehoben sind.
zum vergleich:
1 million menschen fahren auto 40.ooo km und einer überlebt nicht.
2 million menschen fliegen im flugzeug 40.ooo km und einer überlebt nicht
5 million menschen fahren 40.ooo km fahrrad und einer überlebt nicht
7 million menschen fahren einen Ballon 40.ooo km und einer überlebt nicht
12 million menschen fahren Zug 40.ooo km weit und einer überlebt nicht
15 million menschen laufen 40.ooo km zu fuss und einer überlebt nicht

was uns ersten sagt das zu Fuss gehen,wohl bis jetzt die einzige Physik ist,die wir menschen vollständig verstanden haben.
und zweitens
wenn mehr als 1 mensch bei 1 million flügen von der erde zu einer raumstation stirbt,dann betrachte ich dieses projekt als misserfolg. mein fallschirm für den Wiedereintritt ist etwas mehr als sehr optimistisch, und das ein weltraumzeppelin nicht schneller als 13.ooo km/h beim wiedereintritt sein darf,schneller geht garnicht.
oder für Laien ausgedrückt, mein Auto hat keine Bremsen

es ist aber auch das wichtigste projekt das es zur zeit gibt,oder hat jemand einen besseren vorschlag was wir in den nächsten tausenden von jahren machen sollten,ausser das universum zu erobern
   
27.11.2008, 21:55      #137
horsti11
Jungspund

Registriert seit: 03.11.2008
Beiträge: 10

junge junge... du bist wirklich überzeugt, hm?

Zitat:
die hatte ein Gewicht von 215 tonnen bei 200.000m³ und erreichte max. 3.000 meter höhe.es wäre ein bisschen zu pessimistisch wenn man davon ausgeht das es nicht klappt mit 2.ooo m³ auf 9 km höhe zu kommen.
okay... wir haben einmal 215000 kg und 200.000m³ ergibt: rho= m/V = 1,075 kg/m³ was überraschenderweise 2000-3000 metern flughöhe entspricht (je nach atmosphäre). dein lufschiff ist lediglich um den faktor 100 kleiner... anstatt 215t nur 2t und anstatt 200.000m³ eben 2.000m³, die steighöhe ist also nahezu exakt derselbe m/V ergibt bei dir genau 1 kg/m³. der rechnerische wert beträgt bei standartatmosphäre für deine konfiguration 2702,89 meter.

Zitat:
ein paar millitärische geheimnisse gibt es noch.
ich will den cruise missile treibstoff haben die die cruise missile 1998 hatte die von einen US schiff vor der küste pakistans abgefeuert und in afghanistan ein paar kamele getötet hat.
und ich glaube den kriege ich auch,denn das projekt ist wichtig genug das die US forscher mir helfen.
Und wenn nicht ,dann engagiere ich einfach die Weissrussen die in der UdSSR Rüstungsfabrik von Smolensk die A4 kitchen (nato bezeichnung) zusammen geschraubt haben,eine luft luft rakete mit einer reichweite von 10.000 km zur abwehr von B52 fliegern.

es kommt darauf an das sie lange fliegt und langsam,ansonsten reisst die rakete die halterung schon beim start raus
es gibt eine menge militärischer geheimnisse die wir nicht kennen. darum sind sie ja auch geheim...
aber du musst eine unterscheidung treffen:
meinst du cruise missiles(marschflugkörper)? oder ballistische raketen?
die ersten werden meist von gasturbinen angetrieben und haben wenn überhaupt nur einen kleinen "raketenanteil" der nur für die nötige startgeschwindigkeit sorgt. geflogen wird mit der turbine. gewissermaßen ein flugzeugtriebwerk mit stummelflügeln und sprengkopf...
ballistische raketen wiederum sind das was du wohl meinst. die mit festem treibstoff bei denen der schub durch verbrennen des treibstoffes durch die gasexpansion erzeugt wird. das problem bei denen ist aber. ist das triebwerk einmal gezündet, brennt es bis der treibstoff leer ist. wiederzünden ist nicht drin (bei weltraumraketen übrigens auch nicht).
und die ballistischen raketen wiederum verwenden in der regel mittelenergetische treibstoffe, die "schlechter" sind als LOX/LH2. sorry, aber da kommst du nicht rum, das ist momentan der beste raketenbrennstoff den die menschheit aufbieten kann. hätte das militär was besseres, würde die nasa auch damit fliegen, ganz sicher...

welche US forscher werden dir helfen? die erzählen dir das gleiche wie ich?!

und raketen die langsam fliegen... machen keinen sinn, du müsstest sie schon modifizieren, z.b. den brennstoffmassenstrom verringern. bzw. ganz genau musst du den schub der rakete verringern wenn deine verankerung halten soll.
dein luftschiff wird aber eine ziemliche trägheit und einen großen luftwiderstand haben... wird schwer da die verankerung mit der rakete nicht abzureißen, weil einen gewissen schub brauchst du ja trotz allem um das ding zu bewegen.


Zitat:
ich gehe davon aus das 20 breitengrade (+- erdneigung) sich im Norden und Süden zwei Punkte befinden wo Gas aus der Athmosphäre in den Weltraum entweicht.
die Erde verliert pro jahr 150.ooo tonnen gas an den weltraum.die erde wächst ja auch pro jahr mit 1mm,ansonsten würde wir ja über Dino Knochen standig stölpern
warum gehst du davon aus, dass die erde atmosphäre verliert? hast du dazu quellen?
das wettergeschehen findet in 10-12 km höhe statt (übrigens ein grund, warum flugzeuge so hoch fliegen...), darüber ist so gut wie nichtsmehr... winde die also atmosphäre ausblasen scheiden aus.
die gravitation ist überall um die erde konstant und setzt nicht einfach irgendwo aus, sonst hättest du ein ernsthaftes problem mit einstein und co.
warum also soll die erde atmosphäre verlieren? die atmosphäre haben wir, weil sie durch gravitation an der erde gehalten wird und wie es sich mit der verhält hab ich ja grade beschrieben
widersprichst du dir nicht selber? wenn wir gas an den weltraum verlieren könnte die erde nicht wachsen?! und mal im ernst... 150 000 tonnen ist nicht grade viel. die atmosphäre hat eine masse von 5 150 000 000 000 000 tonnen. dein bisschen entweichen haben 10 verkehrsflugzeuge innem halben jahr mit CO2 wieder aufgefüllt...

Zitat:
die rakete wird per bluetooth gesteuert,der pilot steuert also per handy,wir sind ja im 21 jahrhundert
der pilot steuert per handy? nunja... du weißt schon, dass die bahn und lageregelung extrem komplex ist, ob da 9 tasten ausreichen? und auch dieses system würde wieder einiges kosten, die rakete braucht ja dann auch die entsprechenden stellglieder und muss darauf umgebaut werden auf bluetooth zu reagieren...

Zitat:
das sind aber Plastikzellen,also so etwas wie PET flaschen wo wir unsere cola draus trinken,die platzen nicht im vakuum
ja pet flaschen halten 17 bar bei dünnwandigen oder sogar 42 bar bei dickwandigen flaschen aus, das ist mir klar. nur du weißt, dass es in höheren atmosphärenschichten extrem kalt ist und deine kunststoffumhüllung extrem spröde wird? und in dem zustand ist jetzt druckänderung tödlich...
anschließend wird es in der atmosphäre extrem heiß...
der kunststoff der deine plastikzellen umgibt muss temperaturen von -100°C bis weit über 1000°C in der thermosphäre aushalten. das macht kein plastik der welt mit.

Zitat:
da luft luft raketen normalerweise von den flügel gestartet werden,und in den flügeln die tanks sind,und das die heissen triebwerke von flugzeugen an den flügeln befestigt sind,wo die tanks sind.dann kann ich nur sagen das der start einer rakete von einen weltraumzeppelin aus,zu einen der sichersten und ungefährlichsten dinge in der luftfahrt zählen
1. die raketen werden ausgeklinkt, fallen einige meter und zünden erst dann.
2. die flugzeughülle ist aus stahl/titan/aluminium das ist deutlich feuerfester als plastik

Zitat:
taucherflasche und vernünftige kleidung,mehr gibt es nicht
hmh... du weißt polarausrüstung aussieht? mit den hanschuhen betätigt niemand mehr ein handy um eine rakete zu steuern... und selbst diese ausrüstung schützt nur bis -60°C und das auch nicht auf dauer...

Zitat:
genau das ist ja das problem,ich bin experte in diesen bereich,und es gibt eine geringe wahrscheinlichkeit das man auf dem mond landen kann mit einen weltraumzeppelin,nur der rückflug ist unmöglich
hmh... mit welchem recht nennst du dich experte? physikstudium? luft und raumfahrttechnik studiert? oder wenigstens maschinenbau? oder zumindest ein paar bücher gelesen? nichts gegen dich persönlich, aber wer sich als experte ausweist, muss das auch belegen... ich kann für mich von einem studium in luft und raumfahrttechnik reden... ich habe also ahnung.

irgendwie gehst du mit ziemlich kindlicher naivität an die sache ran habe ich den eindruck...
     
23.12.2008, 19:33      #138
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

horsti 11. du beleidigst mich nur und versuchst mich zu provozieren.such dir jemanden anderes zum spielen.

nach 138 antworten und 12500 clicks nochmal die grundlegenden fakten,obwohl die eigentlich klar sind wenn man die postings liest.

wenn der Weltraumzeppelin in 70 km höhe eine geschwindigkeit von 1000 km/h hat,bekommt man die ausreichende menge an wissenschaftlichen Daten die man möchte.der Höhen weltrekord für einen Ballon liegt offiziell bei 75 km.die Geschwindigkeit von 1000 km/h ist nicht viel in der höhe.

jeder Komet,jeder mond und jeder Planet verliert Atmosphären Gas in den weltraum.ausser jupiter und saturn,deren Schwerkraft zu gross ist.

es wurden bei der Konstruktion das gewicht von 2.000 plastikzellen berechnet,also jede plastikzelle ist 1qm³ gross. zum vergleich,die Hindenburg hatte 5 Gaszellen.

und noch ein hinweis für die profis.ab einer höhe von 20km kann man weder herkömmliche hydrauliksysteme verwenden,noch kann man Steuerrungsseile aus den Flugzeugbau nehmen.in der höhe ,oder darüber, muss man seile aus Gold benutzen,da Goldseile bei kälte nicht ihre form verändern. deshalb wurden goldseile in die X-71 eingebaut. bei der X-71 kann man auch an einigen stellen ein blatt papier in den innenraum schieben,weil die X-71 sich bei grosser kälte in grosser höhe zusammenzieht und dicht wird. sie fliegt 7000 km/h in 35km höhe.

die X-71 wird von mir auch als einziges 3tes jahrtausend flugzeug bezeichnet,und weil die amis den flieger schon in den 60er jahren gebaut haben,ist sie ein beweis das zeitreisen möglich sind. es ist auch ein wunder das kein deutscher daran mit herum geschraubt hat
   
06.01.2009, 13:47      #139
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar



Registriert seit: 07.02.2005
Ort: in der Realität
Beiträge: 2.235

Hi,

Zitat:
Zitat von lars willen 
und noch ein hinweis für die profis.ab einer höhe von 20km kann man weder herkömmliche hydrauliksysteme verwenden,noch kann man Steuerrungsseile aus den Flugzeugbau nehmen.in der höhe ,oder darüber, muss man seile aus Gold benutzen,da Goldseile bei kälte nicht ihre form verändern.
Da hast du doch bestimmt auch belastbare Quellen?


Zitat:
Zitat von lars willen 
deshalb wurden goldseile in die X-71 eingebaut. bei der X-71 kann man auch an einigen stellen ein blatt papier in den innenraum schieben,weil die X-71 sich bei grosser kälte in grosser höhe zusammenzieht und dicht wird. sie fliegt 7000 km/h in 35km höhe.
Meinst du die SR71? http://www.bredow-web.de/Museum_Duxf...blackbird.html

Eine X-71 konnte ich nicht finden. Allenfalls die http://de.wikipedia.org/wiki/North_American_X-15 könnte da noch irgendwie passen.

Du hast aber schon mal davon gelesen, dass Reibungshitze die Flieger verformt, nicht die Kälte?

hofft der GJ
     
IP: 188.96.190.31     

Alternatives Deutsches Raumschiff
larswillen
Group: Administrator
Post Group: Working Newbie
Posts: 93
Status:
07.01.2009, 18:48      #140
horsti11
Jungspund

Registriert seit: 03.11.2008
Beiträge: 10

ach komm, die einzige provokation war mein vorwurf, dass du sehr naiv an die sache rangehst.
wenn du dich durch die technischen und wissenschaftlichen fakten provoziert fühlst, dann vielleicht aus dem grund, dass du erkennen musst, dass deine idee so nicht umsetzbar ist...

anstatt jeden einwand als unfug abzutun, könntest du doch auch mal auf meine äußerungen und berechnungen eingehen und erläutern, warum sie deiner meinung nach unfug sind. ich sage, sie sind stand der technik.

und wenn du wilde thesen aufstellst, solltest du sie auch irgendwo mit quellen belegen. "das ist einfach so" ist keine grundlage auf der man diskussionen führt. z.b. könntest du ja mal eine quelle angeben dafür, dass die erde atmosphäre verliert.
der mond verliert übrigens definitiv keine, da er keine hat...

genauso die sache mit den goldseilen...
abgesehen davon, dass gold ein sehr weiches material ist und für konstruktionen jeglicher art (auch für seile) ungeeignet ist, wäre eine quellenangabe schön.

ebenso die hydraulik... im spaceshuttle sowie in der iss gibt es begrenzt hydrauliksysteme... mit der richtigen flüssigkeit und der richtigen technischen realisierung sind diese definitiv über 20 km möglich...

und dass sich flugzeuge die sehr schnell fliegen "verlängern" ist nicht ungewöhnlich, bei der concorde waren es bis zu 30 cm.
http://de.wikipedia.org/wiki/Concorde abschnitt "flugbahn und flughöhe"
allerdings ist dies bedingt durch reibungshitze. bei kälte ziehen sich metalle zusammen...und selbst das wäre kein problem bei z.b. zugseilen, das ließe sich durch aufhängungen die mit federn gelagert sind locker kompensieren. eine technik übrigens die in jedem größeren flugzeug, das per zugseilen gesteuert wird anwendung findet.

und gold dehnt und verkürzt sich übrigens auch temperaturabhängig
http://de.wikipedia.org/wiki/Tempera...ngskoeffizient
weniger als aluminium, aber stärker als eisen, was definitiv gegen zugseile aus gold spricht, zieht man die temperaturdehnung als begründung heran...


ich will dich nicht beleidigen oder mit dir spielen, sondern ich sage dir wie es ist, du kannst mir sagen, dass es nicht so ist, dann aber bitte mit begründungen und quellen. alles andere wäre wirklich kindisch  und zeugt nicht von der kompetenz, die man bräuchte ein solches projekt zu realisieren.
Geändert von horsti11 (07.01.2009 um 18:53 Uhr).
IP: 188.96.190.31     

Alternatives Deutsches Raumschiff
larswillen
Group: Administrator
Post Group: Working Newbie
Posts: 93
Status:
16.01.2009, 19:23      #141
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

Zitat:
und wenn du wilde thesen aufstellst, solltest du sie auch irgendwo mit quellen belegen. "das ist einfach so" ist keine grundlage auf der man diskussionen führt. z.b. könntest du ja mal eine quelle angeben dafür, dass die erde atmosphäre verliert.zitat horsti 11
gegenfrage: welche planeten und monde in unseren sonnensystem verlieren keine und/oder verlieren Athmosphärengas
Zitat:
genauso die sache mit den goldseilen...
abgesehen davon, dass gold ein sehr weiches material ist und für konstruktionen jeglicher art (auch für seile) ungeeignet ist, wäre eine quellenangabe schön.
zitat horsti 11
http://www.readers-digest.de/unternehmen/index.mb1
irgendwann in den 90er ein artikel über den Blackbird SR-71 tja,mein gedächnis
Zitat:
anstatt jeden einwand als unfug abzutun, könntest du doch auch mal auf meine äußerungen und berechnungen eingehen und erläutern, warum sie deiner meinung nach unfug sind. ich sage, sie sind stand der technik.
zitat horsti11
nach deinen brechnungen explodiert mein Weltraumzeppelin in 3 km höhe.Wie soll ich darauf reagieren? da ignorieren nicht klappt,sage ich einfach mal ,Nein

wenn du so klug bist wie du glaubst Horsti11.dann wirst du diese Formel aus den bereich der Hubschrauber
Dynamischer-Auftrieb:
F=0,5*p*ca*A*v²

F ==> Auftriebskraft
p ==> Dichte der Luft (1,293 KG/m³)
A ==> Fläche der Rotorblätter
v ==> Geschwindigkeit
ca ==> Auftriebsbeiwert
nicht zu vergesen dem CW wert und noch einige andere sachen so kombinieren können, das du eine Formel hast um zu berechnen ob ein weltraumzeppelin in den Weltraum kommt.
Ich selber habe am ende über den Daumen gepeilt ob es geht oder nicht, aber selbst wenn du mir vorrechnen könntest ob es geht oder nicht,getan wird es trotzdem,ich will hoffen das dich das nicht aufregt

"Nobody ever said saving the world would be easy" (Spiderman)
"Niemand hat gesagt das die Erde retten einfach wäre "(Spinnenmann)
der punkt ist aber nicht welche steuerungssysteme es gibt,sondern welche überhaupt in frage kommen.
da der Weltraumzeppelin sehr schwach konstruiert ist,nützt ein tolles steuerungssystem gar nix,wenn man (zum beispiel) sowieso nur mit 50 kilogramm belasten kann
das heisst ,das ein Bluetoth gesteuerter Flügel der von einen Modellbauflug Regler betrieben wird,sowieso nur in frage kommt, weil ein tolles steuerungssystem (wie z.b. im Shuttle) schlicht den flügel abreissen würde.
   
22.01.2009, 19:59      #142
horsti11
Jungspund

Registriert seit: 03.11.2008
Beiträge: 10

Der Mond verliert kein atmosphärengas, da er keines besitzt. die erde verliert kein atmosphärengas, zumindest nicht an definierten punkten. gasaustausch im rahmen dessen was nach der gaskinetik fakt ist diskutiere ich auch nicht weg. aber es gibt keine "löcher" aus denen atmosphäre den planeten wie eine fontäne verlässt. das ist schlichtweg nicht möglich, da die luftteilchen der gravitation der erde unterworfen sind und die gravitation wirkt überall gleichmäßig und auch so stark, dass phänomene wie du sie beschreibst nicht vorkommen. http://de.wikipedia.org/wiki/Atmosph%C3%A4re vielleicht solltest du dir das mal durchlesen...

der einzige planet der mir bekannt ist der atmosphäre verliert ist der mars. aber bei dem geschieht das aufgrund von sonnenwinden, eine erklärung die auf der erde aufgrund des magnetfelds das uns vor diesen bewahrt, nicht greift.

schön schön, die SR-71. die hatte aber keine zugseile aus gold,auch wenn dein gedächtnis das glauben möchte. und sie hatte hydrauliksysteme und konnte über 20km hoch fliegen... etwas das deiner meinung nach nicht funktioniert. dein eigenes beispiel bringt dich zu fall.

meinen berechnungen nach explodiert dein zeppelin nicht in 3km höhe... ich attestiere ihm lediglich nur eine gewisse steighöhe und technische probleme mit der angegebenen konfiguration, die das ganze unterfangen sehr unrealistisch machen.

die formel für den dynamischen auftrieb ist mir bekannt. aber das hilft bei einem flugkörper, der seinen auftrieb statisch generiert so wie dein zeppelin nicht viel. um die formel anwenden zu können bräuchtest du flügel, entsprechenden vortrieb etc, zumindest musst du aktiv auftrieb erzeugen. nunja okay, du hast ja eine rakete dabei, mit flügeln an deinem zeppelin kann das für dynamischen auftrieb sorgen, aber das macht man mit zeppelinen im normalfall nicht, dafür baut man flugzeuge. die Cw werte die du ansprichst sprechen für den widerstand des fluggerätes und der wird ist bei einem zeppelin wirklich schlecht. darum auch statischer auftrieb und nicht dynamischer, man würde zuviel energie aufwenden müssen um zu fliegen...

ein modellbau-regler? nunja... die ganze kiste wiegt trotz allem 2 tonnen deinen angaben nach, ob da der modellbauregler noch so viel rausreißt?
ich beziehe mich auch nicht auf spaceshuttle systeme, sondern systeme die an deine anforderungen angepasst sind, aber die wiegen dennoch einiges...

Zitat:
aber selbst wenn du mir vorrechnen könntest ob es geht oder nicht,getan wird es trotzdem,ich will hoffen das dich das nicht aufregt
ich KANN dir vorrechnen, dass es nicht geht. aber probiere es bitte trotzdem aus und das meine ich jetzt nicht ironisch, ich würde es wirklich gerne miterleben wenn deine konstruktion "abhebt" (auf welche art und weise auch immer). ich glaube von diesem erlebnis könnte ich ein ganzes leben lang zehren
     
25.01.2009, 13:17      #143
Danifrei
Erfahrener Benutzer

Registriert seit: 23.02.2008
Ort: Unterstammheim (Schweiz)
Beiträge: 106

Zitat:
und wenn du wilde thesen aufstellst, solltest du sie auch irgendwo mit quellen belegen. "das ist einfach so" ist keine grundlage auf der man diskussionen führt. z.b. könntest du ja mal eine quelle angeben dafür, dass die erde atmosphäre verliert.zitat horsti 11
Nach Wikipedia verliert die Erde tatsächlich Gase, die der Thermosphäre.
http://de.wikipedia.org/wiki/Exosph%C3%A4re

Zitat:
Der Mond verliert kein atmosphärengas, da er keines besitzt
Der Mond hat doch eine "Atmosphäre"?
http://de.wikipedia.org/wiki/Mond#Atmosph.C3.A4re

Aber einen Zeppelin in den Orbit zu schiessen, kann Lars Willen meiner Meinung nach so wie er es geplant hat vergessen. Denn selbst wenn er einen Hitzeschild und eine Rakete anbringt und die Zeppelinhülle stark genug macht dass sie in den dünneren Luftschichten nicht zerplatzt, würde der Zeppelin deswegen so schwer werden, dass er nur geringe höhen erreicht oder gar nicht erst vom Boden abhebt. Das würde höchstens funktionieren wenn er den Wasserstoff des Zeppelins direkt als Treibstoff verbraucht. Oder den Zeppelin nach der Zündung der Rakete abwirft. Da bräuchte er dann auch keinen so grossen Hitzeschild und die Zeppelinhülle müsste auch nicht mehr so stark und schwer sein. Wie willst du übrigens den Treibstoff mitnehmen, wenn du dazu nicht den Zeppelininhalt nimmst? Der hat auch gewicht.

Polarkleidung wird übrigens auch nichts bringen, bei -273°. Da bräuchte es eine geheizte Kabine, die auch gegen die Strahlung schützt.

@horsti11:
Zitat:
die gravitation wirkt überall gleichmäßig
Stimmt nicht, es gibt überall sehr geringe schwankungen, durch unregelmässigen Untergrund und verschiedenschwere Materie.
http://de.wikipedia.org/wiki/Gravitationsanomalie

Übrigens: Zufrieden horsti? Viele Quellverlinkungen!
Geändert von Danifrei (25.01.2009 um 13:42 Uhr).
     
25.01.2009, 13:50      #144
horsti11
Jungspund

Registriert seit: 03.11.2008
Beiträge: 10

Du bist mein Held!

Aber für die Zusammenhänge musst du den ganzen Thread lesen. Lars bezieht sich auf Punkte an denen die Atmosphäre Wasserfallartig ins Weltall strömt und auf diesen Strömungen will er nach in Weltall "surfen". Das beschreibt eindeutig etwas anderes als das auf das du dich beziehst.
Außerdem schrieb ich noch folgendes:

Zitat:
gasaustausch im rahmen dessen was nach der gaskinetik fakt ist diskutiere ich auch nicht weg. aber es gibt keine "löcher" aus denen atmosphäre den planeten wie eine fontäne verlässt.
Zu der Mondatmosphäre... sagt Wiki ja selbst, dass das keine Atmosphäre im eigentlichen Sinne ist. Hier im Thread geht es aber um tatsächliche Atmosphären, vergleichbar mit der der Erde.

Zitat:
Stimmt nicht, es gibt überall sehr geringe schwankungen, durch unregelmässigen Untergrund und verschiedenschwere Materie.
Jaja und zwischen den Polen und dem Äquator gibt es auch einen gewissen Gravitationsgradienten... danke fürs Korinthen kacken. Aber auch hier geht es nur darum, dass überall auf der Erde die Gravitationskraft so stark ist (inklusive Schwankungen), dass fontänenartige Atmosphärenströme unmöglich sind, bzw nicht dadurch erklärt werden können.

Du hast mit deinen ganzen Äußerungen natürlich recht, aber man kann sich beim Klugscheißen auch zu weit aus dem Fenster lehnen. Hättest du den Gesamtkontext gelesen, würdest du verstehen, dass meine Aussagen rein qualitativ waren und einfach nur dazu dienten die "Unmöglichkeit" von Lars Idee aufzuzeigen.
Denn es hakt bei dieser Idee an so vielen Stellen, möchte man da überall so explizit ins Detail gehen, dass sich jeder wohl fühlt, der Wikipedia bedienen kann, würden die Beiträge wohl über mehrere Seiten gehen.

Aber du hast natürlich vollkommen recht und dir jetzt einen Keks verdient.
     
25.01.2009, 13:58      #145
Danifrei
Erfahrener Benutzer

Registriert seit: 23.02.2008
Ort: Unterstammheim (Schweiz)
Beiträge: 106

Uuups, sorry!
Ich habe vor ein paar Wochen die ersten 5 Seiten, die es damals erst gab, gelesen. Jetzt sind es 15 und ich habe nur die letzten eineinhalb Seiten gelesen. Viel verpasst.
__________________
Die Menschen müssen lernen, sich zu besinnen was ihr Handeln, auch auf lange Sicht, für Auswirkungen hat - noch bevor sie Handeln!
Aber den meisten ist das schlicht egal...
     
27.01.2009, 17:49      #146
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

http://de.wikipedia.org/wiki/Ganymed_(Mond)
Zitat:
Der flüchtige Wasserstoff entweicht in den Weltraum, der massereichere Sauerstoff wird durch Ganymeds Gravitation festgehalten
das soll jetzt nicht als beweis für die Erde gelten,aber die annahme das athmosphärengas in den Weltraum entweicht ist doch eher sehr Real

Der Link von danifrei
http://de.wikipedia.org/w/index.php?...20050828045511
führt zu dieser Tabelle.
Ich habe bei meinen berechnungen einen wert von 80 gramm pro Quibikmeter³ genommen für eine höhe bis 80 km.aber die ganzen Rechnereien bringen sehr wenig,weil man nicht genügend daten hat.

Ich habe auch ein spezielles Datum und Uhrzeit genommen,für 2009 ist es der
26 Oktober
24 November
24 Dezember (Weihnachten)
das ist jeweils der zunehmde Halbmond,um 18 Uhr,denn möglicher weise entweicht das Athmosphärengas ja auch nur Stossweise,abhängig vom Mond, in den Weltraum

Ausserdem habe ich die austrittsorte auf den 65° grad Nord/Süd gelegt und eine Fläche (also Öffnung) von 1.000 km zum Quadrat

Ich habe keine Beweise für all das,und wenn sachen davon nicht stimmen bin ich auch gerne bereit den Abflugort zu verlegen

Jetzt zur technichen Abteilungdie meisten Sachen sind dort aus bestimmten Gründen drin (zum beispiel gewicht)
das komplette Flügelsystem hat 25 kilo zur Verfügung (z.V. Space shuttle 600kilo Hydraulik),da ist nicht mehr drin als ein Paar 2m² grosser durch Modellbaurelais ferngesteuerte Flügel.Natürlich langen die nicht aus um den Weltraumzeppelin zu steuern aber wenn ich nix einbaue um irgendetwas zu steuern,dann kann ich den menschlichen Testpiloten auch durch einen Schimpansen ersetzen.Einen Schimpansen darf ich aber nicht nehmen wegen des Tierschutzes

der Weltraumzeppelin hat auch kein Hitzeschild,sondern nur einen 40 kilo schweren Bremsfallschirm der den Weltruamzeppelin auf einen Geschwindigkeit von unter 13.000 km/h abbremst,sollte er mal auf die Erde fallen.

Ich habe auch 100 kilo für einen Ionen oder protonen oder neutronen oder photonen antrieb eingeplant,da ich aber keine ahnung von diesen antrieben habe verschweige ich das lieber

das gewicht der rakete beträgt 600 kilo (inkl. treibstoff) und ich muss die rakete im innern ,also in einen der drei Cockpit die jeweils 3 meter im durchmesser und 6 meter länge haben, weil es politisch schwer ist mit einer lenkbaren rakete unterm Weltraumzeppelin durch die gegend zu ziehen. Dadurch fallen tolle treibstoffe wie z.b. LHOX weg,weil sie flüssig,eiskalt oder giftig sind und es wohl auf Plaste wie in den Boostern des Space Shuttle hinaus läuft.

Ich habe auch nie gesagt das es einfach oder logisch wäre.Aber egal wie blöd einen dieser Vorschlag auch vorkommt,da es möglich ist wird er auch durchgeführt selbst Ideen wo man am ende auf den Hoden landet werden umgesetzt
http://www.jackassworld.com/lang/de/videos
   
28.01.2009, 18:59      #147
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar



Registriert seit: 07.02.2005
Ort: in der Realität
Beiträge: 2.235

Hi Lars,

Zitat:
Zitat von lars willen 
Ich habe auch 100 kilo für einen Ionen oder protonen oder neutronen oder photonen antrieb eingeplant,da ich aber keine ahnung von diesen antrieben habe verschweige ich das lieber
Netter Beitrag, aber wie kommst du auf die Idee, du hättest nur von diesen Antrieben keine Ahnung?


Zitat:
Zitat von lars willen 
Ich habe auch nie gesagt das es einfach oder logisch wäre.
und ich sage dir, es ist völlig unmöglich.

-gj
     
11.05.2010, 19:24      #148
lars willen
Gast

Beiträge: n/a

grummel grummel-da war ich doch mehr als 100 tage weg und mein account is immer noch aktiv-wie krieg ich den das dämmliche avatar foto weg

egal

habe ein neues video
http://www.youtube.com/user/larswill.../0/VJ76Uy2vc4g

achja,für 2 meiner videos kriege ich werbeeinnahmen,kein scherz
   
IP: 188.96.190.31     

« Previous    Next »
With Selected :          


Threaded Mode | Tell a friend | Print  

2


Jump To :


Users viewing this topic
1 guests, 0 users.


All times are GMT. The time now is December 10, 2018, 3:45 pm.

  Powered By AEF 1.0.8 © 2007-2008 Electron Inc.Queries: 12  |  Page Created In:0.266